Heimwerk

© /Justyna Krzyzanowska

Wirtschaft Immobiz
01/23/2016

Alltagsprodukte neu inszeniert

Selbstgemachtes aus Teelichthülsen, Schaumstoff und Kleiderbügeln: 50 Objekte zum Nachmachen für Bastelanfänger und Fortgeschrittene.

von Ulla Grünbacher

Deckenlampen aus Fischreusen, Zeitungsständer aus Kupferrohren und Dekorationen aus Salzteig: Gabriele Chomrak, Autorin des Ratgebers, hat die vorgestellten Kreationen nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt. „Die Skala reicht von 1 wie kinderleicht bis 5 wie leichter zu zweit“, schreibt sie. Der Band enthält ein Kapitel zum Thema Materialkunde, eine Material- und Werkzeugliste sowie Bezugsquellen. Unter „Manchmal geht’s daneben“ zeigt Chomrak, welche typischen Fehler passieren können und wie man sie vermeidet. Die Skizzen im Anhang erleichtern den Nachbau.

Puzzlelampe

Für die Lampe mit dem Schwierigkeitsgrad 2 braucht man einen alten Schirm und ein Puzzle mit 1000 Teilen. „Beim Aufräumen des Speichers fielen mir meine alten Puzzles wieder in die Hände. Als ich so planlos damit herumspielte, fiel mir auf, welch interessante Struktur sich ergeben, wenn sie nicht neben-, sondern übereinander liegen“, schreibt Chomrak. Mit einer Heißklebepistole werden die Teile mit der Rückseite nach außen Reihe für Reihe nebeneinander auf dem Schirm befestigt. Mit einer zweiten Lage werden die Lücken der ersten geschlossen. Dann wird die Innenseite mit Zeitungspapier und Klebeband abgeklebt, um sie vor Farbe zu schützen. Nun kann die Außenseite in der gewünschten Farbe – zum Beispiel in Metallicgrau – besprüht werden.

Wald im Vorzimmer

Für die Garderobe aus Birkenstämmen mit dem Schwierigkeitsgrad 4 wird zunächst die Raumhöhe ausgemessen. Die fünf geraden Birkenstämme werden drei Zentimeter kleiner als die Raumhöhe zugeschnitten und die oberen Enden mit zwei bis drei Lagen Filz beklebt. Nun werden in die Stämme von unten Löcher gebohrt und Schrankfüße – beklebt mit Antirutschgummi – hineingedreht. Anschließend werden die Stämme in der gewünschten Position aufgestellt und durch Herausdrehen des Gewindefußes zwischen Decke und Boden eingespannt.
Zum Schluss werden an jedem Baumstamm zwei Kleiderhaken befestigt. Wichtig ist, darauf zu achten, dass sie so platziert werden, dass sich das Gewicht der aufgehängten Jacken, Mäntel und Taschen am Stamm gleichmäßig verteilt.

Buchtipp

"Heimwerk. Do it yourself und Upcycling. Schöner Wohnen mit stilvollen Accessoires“, von Gabriele Chomrak ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen, € 25,70