Wirtschaft
16.10.2017

Hongkong: Hochhaus für 5 Milliarden verkauft

Ein chinesisches Konsortium wird laut Medienberichten einen Rekordpreis bezahlen.

Hongkongs fünfthöchster Wolkenkratzer "The Centre" ist für einen Rekordpreis von mehr als 5 Mrd. Dollar (4,2 Mrd. Euro) verkauft worden. Das geht aus einem am Montag veröffentlichen Bericht der Zeitung " Hong Kong Economic Journal" hervor. Demnach gibt es keine Anzeichen, dass sich das starke Wachstum im Immobiliensektor der Stadt abschwächen könnte.

Eigentümer des Hochhauses ist Hongkongs reichster Mann, Li Ka Shing.

Das Unternehmen des 89-jährigen Li, CK Asset, verkaufte der Zeitung zufolge seinen Anteil von 75 Prozent an dem Wolkenkratzer an das Konsortium einer chinesischen Energiefirma. Das Hochhaus befindet sich in Hongkongs lebendigem Zentrum und könnte das teuerste Handelsgebäude werden, das jemals in der Stadt verkauft wurde, wenn das Geschäft in Höhe von 5,15 Mrd. US-Dollar tatsächlich so abgewickelt wird.

Hongkongs aufstrebender Immobilienmarkt ist zuletzt zu einer politischen Herausforderung geworden, da er für kleine Unternehmen und viele Bewohner zu teuer ist.