Wirtschaft
15.12.2017

H&M-Aktie sackt auf Neun-Jahres-Tief ab

Erlöse weit unter den Erwartungen. Weitere Geschäftsschließungen vorgesehen.

Der schwedischen Modekette H&M laufen Kunden und Aktionäre davon. Der Kurs sackte an der Börse in Stockholm am Freitag um 16 Prozent auf ein Neun-Jahres-Tief von 168 Kronen (16,9 Euro) ab, nachdem H&M einen Umsatzrückgang von September bis November um vier Prozent auf umgerechnet gut 5 Mrd. Euro eingeräumt hatte.

Die Erlöse seien weit unter den eigenen Erwartungen gewesen. Analysten hatten mit einem kleinen Umsatzplus gerechnet.

Der weltweite Branchenzweite hinter der spanischen Zara-Mutter Inditex hat mit dem wachsenden Konkurrenz durch Online-Modehändler wie Amazon, Zalando oder Asos zu kämpfen.

H&M will nun mehr Läden schließen und weniger an anderen Orten eröffnen. Zudem wollen die Schweden ihre Waren ab Frühjahr 2018 auf der Online-Plattform Tmall verkaufen, die zum chinesischen Internetriesen Alibaba gehört.