Wirtschaft 06.06.2014

Friedrich Rödler neu im Aufsichtsrat der ÖIAG

Ex-PwC-Chef Friedrich Rödler. © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch

Steuerexperte kommt an Bord. Seine Expertise wird in der ÖIAG sehr geschätzt.

Der sich selbst erneuernde Aufsichtsrat der Staatsholding ÖIAG muss drei Mitglieder nachbesetzen, deren Mandat ausläuft. Jeder Aufsichtsrat muss drei Vorschläge für die Neubesetzungen machen, dann wird abgestimmt. Noch-Aufsichtsrats-Präsident Peter Mitterbauer schlug den renommierten Wirtschaftsprüfer Friedrich Rödler vor. Der pensionierte Chef von PwC Österreich ist Aufsichtsratsvorsitzender der Erste Group.

Wie zu hören ist, soll man sich auf Rödler als neues Mitglied geeinigt haben. Rödlers Expertise wird in der ÖIAG sehr geschätzt, er ist im Lenkungsausschuss für die Abbau-Einheit der Hypo (siehe Artikel hier). PwC prüfte bis zum Vorjahr die ÖIAG.

Auch auf der Kandidatenliste für das Kontrollgremium der Staatsholding ist die Garagenerbin und Immo-Unternehmerin Bettina Breiteneder. Sie sitzt im Aufsichtsrat von Erster und Generali.

Erstellt am 06.06.2014