© KURIER Reinhard Vogel

Airlines
03/07/2017

Fix: Ticketsteuer wird 2018 halbiert

Ab 1. Jänner sollten Flüge billiger werden.

Nach monatelangen Querelen beschloss der Ministerrat am Dienstag, die umstrittene Steuer auf Flugtickets ab 1. Jänner 2018 zu halbieren. Für Kurzstreckenflüge sind ab diesem Stichtag 3,50 Euro zu bezahlen, für Mittelstreckenflüge 7,50 Euro und für Langstreckenflüge wird die Abgabe von 35 auf 17,50 Euro reduziert.

Die große Frage ist, ob die Airlines wie versprochen die Tickets in dem Ausmaß verbilligen werden. Der Normalverbraucher hat im Dickicht der Tarife aber ohnehin keine Chance, dies zu kontrollieren.

Airlines und Flughafen Wien waren gegen die Steuer Sturm gelaufen, die Abgabe verschlechtere Wiens Chancen als Luftfahrtstandort. Umweltschützer dagegen verteidigten die Abgabe.

Das Steueraufkommen summierte sich pro Jahr auf rund 110 Millionen Euro. Auf die AUA entfielen davon 33 Millionen Euro. Die Initiative für die Senkung war von ÖVP-Finanzminister Hans Jörg Schelling ausgegangen. Die AUA und ihre Mutter Lufthansa hatten argumentiert, eine Steuersenkung würde die weiteren Investitionen in Österreich in neue Flugzeuge beflügeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.