Wirtschaft
02.08.2017

Ferrari mit Gewinn- und Umsatzplus im ersten Halbjahr

Der Plan für heuer sind 8.400 verkaufte Autos, Sieg in der Formel-1 brachte Hoch an der Mailänder Börse.

Ferrari fährt weiterhin auf Erfolgskurs. Der italienische Sportwagenhersteller hat das erste Halbjahr 2017 mit einem kräftigen Gewinn- und Umsatzwachstum abgeschlossen. Das Unternehmen meldete ein Plus von 17 Prozent auf 1,48 Mrd. Euro gegenüber dem Halbjahr 2016. Der Nettogewinn kletterte um 49 Prozent auf 260 Mio. Euro.

In diesem Zeitraum wurden 4.335 Fahrzeuge abgesetzt, das sind 239 mehr als im ersten Halbjahr 2016. Die Verschuldung Ferraris sank gegenüber Ende Dezember von 653 Mio. Euro auf 627 Mio. Euro. 2017 will Ferrari 8.400 Fahrzeuge absetzen.

Nach dem Sieg der Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen beim GP in Ungarn am vergangenen Wochenende hatte die Ferrari-Aktie an der Mailänder Börse am Montag ein Rekordhoch von 91,45 Euro gefeiert.