Wirtschaft
23.03.2017

Eurozone: Konsumklima verbessert sich im März leicht

Gute Lage am Arbeitsmarkt stützt die Kauflaune.

Die Kauflaune im Euroraum hat sich im März stärker aufgehellt als erwartet. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen kletterte auf minus 5,0 Punkte, nach minus 6,2 Zählern im Februar, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Experten hatten nur mit einem Anstieg auf minus 5,7 Punkte gerechnet.

Die gute Lage am Arbeitsmarkt stabilisiert derzeit die Kauflaune. In vielen Euro-Ländern ist der private Konsum deshalb eine wichtige Konjunkturstütze. Die anziehende Inflation dürfte die Kaufkraft der Verbraucher allerdings zunehmend schmälern.