© APA/HELMUT FOHRINGER

Belastung
04/25/2014

Erstmals höhere Steuern als in Schweden

Österreich hat das bisher als Hochsteuerland geltende Schweden überrundet.

von Martina Salomon

Aktuelle Hochrechnungen der Statistikbehörde Eurostat stellen Österreich ein wenig schmeichelhaftes Zeugnis aus: Während das für seine hohen Steuern bekannte Schweden die Abgabenlast in den vergangenen 15 Jahren trotz Finanzkrise deutlich senken konnte, steigt sie in Österreich seit 2005 an.

Enorme Verschuldung

Österreicher zahlen nun erstmals mehr als die Schweden, womit wir uns wieder dem Rekordwert von 2001 annähern: Damals betrug die Steuer- und Abgabenquote 46,8 Prozent. Nur Belgien, Dänemark und Frankreich lagen im Vorjahr noch höher. Und zu allem Überfluss ist die heimische Staatsverschuldung nach dem Hypo-Desaster fast doppelt so hoch wie jene von Schweden.

"Schweden ist ein gutes Beispiel dafür, wie vergleichbare Länder ihren Staatshaushalt sanieren. Und dass sich politischer Mut lohnt", sagt Franz Schellhorn (Bild), Leiter des wirtschaftsliberalen Thinktanks "Agenda Austria" zum KURIER. Das Land habe gezeigt, dass eine Senkung der öffentlichen Ausgaben auch ohne das Zerschneiden der sozialen Sicherheitsnetze möglich sei. Die schwedischen Sozialdemokraten haben den Staatshaushalt Mitte der Neunzigerjahre nachhaltig saniert – Privatisierungen, mehr Wettbewerb, Senkung der Einkommenssteuer und ein Abspecken des weltberühmten "Rundum-Versorgungsstaates" waren der Schlüssel zum Erfolg. Schweden zähle mittlerweile zu den wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt, während Österreich abrutsche, kritisiert Schellhorn.

Die neue Zahl müsste eigentlich Wasser auf den Mühlen jener sein, die die abnehmende Standortqualität kritisieren. Gegen die Strömung schwimmt dabei Christoph Matznetter, Präsident des SPÖ-Wirtschaftsverbandes: "Wir sind nicht abgesandelt, wir sind top", meinte er am Freitag und verwies auf die höchsten Warenexporte aller Zeiten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.