Wirtschaft 06.02.2017

Erster Mittelstreckenjet aus China soll noch heuer auf Jungfernflug

© Bild: REUTERS/CHINA DAILY

Maschine soll Airbus und Boeing Konkurrenz machen.

Das erste in China gebaute große Passagierflugzeug soll bis Mitte des Jahres zu seinem Jungfernflug starten. Der erste Flug sei für das erste Halbjahr 2017 geplant, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag.

Ursprünglich hatte die Maschine vom Typ C919 schon 2015 abheben sollen, doch das Datum wurde wegen zusätzlicher Tests und Zertifizierungen immer wieder verschoben. Inzwischen sei die Installation der Bordelektronik fast abgeschlossen, berichtete Xinhua.

Die C919 soll eine Reichweite von 4.075 Kilometern haben und mehr als 150 Passagiere transportieren können. Das erste Flugzeug der neuen Baureihe war im November 2015 fertiggestellt worden.

FILE - In this Monday, Nov. 2, 2015 file photo, th…
FILE - In this Monday, Nov. 2, 2015 file photo, the first twin-engine 158-seater C919 passenger plane made by The Commercial Air… © Bild: AP/Uncredited

Hinter der Entwicklung des Fliegers steht der Wunsch der chinesischen Führung, die Abhängigkeit des Landes von den großen Flugzeugbauern Airbus und Boeing zu verringern und diesen Konkurrenz zu machen. Das neue Flugzeug würde insbesondere mit den Modellen Boeing 737 und Airbus A320 im Wettbewerb stehen.

Für die beiden Branchenriesen ist China als Markt von enormer Bedeutung. Airbus schätzte in seiner jüngsten Analyse den Bedarf an neuen Fliegern in China von 2016 bis 2035 auf knapp 6.000. Boeing ging sogar von 6.800 Maschinen aus.

Das Staatsunternehmen Commercial Aircraft Corporation of China (Comac), das die C919 baut, hat bereits einen Kurzstreckenflieger entwickelt. Das Modell ARJ21 absolvierte seinen ersten Linieneinsatz im vergangenen Juni.

( Agenturen , kob ) Erstellt am 06.02.2017