Wohl die ersten Menschen in einem Farbfilm: Edward Turners Kinder Alfred Raymond, Agnes May und Wilfred Sidney.

© dapd

Erster Farbfilm aufgetaucht
09/15/2012

Erster Farbfilm aufgetaucht

Der Farbfilm aus dem Jahr 1902 wurde von einem Expertenteam des britischen National Media Museums entdeckt. "Wir werden die Filmgeschichte neu schreiben müssen."

Drei Kinder, die verzückt auf ein Goldfischglas starren. Das sind die ersten Farbbilder, die jemals auf Film gebannt wurden. Der junge Fotograf und Erfinder Edward Turner filmte sie zwischen 1901 und 1902. Damit sind die Aufnahmen um ganze acht Jahre älter als die Kinemacolor-Filme, die bisher als die ersten Farbfilme galten.

"Ich glaube nicht, dass wir übertreiben, wenn wir sagen: Das sind die ersten bewegten Farbbilder. Wir werden die Filmgeschichte neu schreiben müssen.", sagte Paul Goodman dem britischen Guardian. Goodman ist der Sammlungsleiter des National Media Museum in Bradford, das den Fund am Mittwoch präsentierte.

Die drei Kinder Turners, die auf den Aufnahmen zu sehen sind, halfen den Experten vom National Media Museum bei der Datierung der Aufnahmen. Durch die Orientierung am Alter konnten sie grob auf das Jahr 1901 festgelegt werden. George Albert Smith etablierte die Kinemacolor-Technik erst um 1909.Die Geschichte Edward Turners ist jedoch eine traurige: 1903, nur zwei Jahre nachdem er seine ersten erfolgreichen Farbaufnahmen gemacht hatte, starb der innovative Tüftler im Alter von 29 nur Jahren. Zu früh, um seinem Aufnahmeverfahren zum Durchbruch zu verhelfen.

Langer Weg zur Anerkennung

1937 spendete Charles Urban, der Turners Forschung finanziert hatte, seine Filmmaterial-Sammlung dem Science Museum in London. 2009 schließlich wurde das Privatarchiv in das National Media Museum verfrachtet. Unter zahlreichen Kinemacolor-Filmen fanden die Experten auch die Aufnahmen Turners.In mühsamer Kleinarbeit rekonstruierten das Team um Michael Harvey, dem Kurator für Kinematographie des Museums, seitdem die 38-Millimeter Filme.

Auf den ersten bewegten Farbbildern sind neben den drei Kindern Turners auch ein roter Papagei, der Strand des Seebads in Brighton, marschierende Soldaten im Hydepark und der Verkehr auf der Londoner Knightsbridge zu sehen.

Weiterführende Links

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Hauptartikel

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.