A handout image provided by United Arab Emirates News Agency (WAM) on September 25, 2017 shows a two-seater "hover taxi" flying in a "concept" flight in Dubai.\r Dubai has edged closer to its goal of launching a pioneering hover-taxi service, as a prototype two-seater driverless aircraft, supplied by Germany-based Volocopter, flew on a "concept" flight without passengers on September 25, 2017. / AFP PHOTO / WAM / Handout / === RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / HO / WAM" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS ===

© APA/AFP/WAM/HANDOUT

Drohne
09/26/2017

Erfolgreicher Jungfernflug von Lufttaxi in Dubai

Der Flug am Montag, über den die zuständige Verkehrsbehörde des Emirates berichtet hatte, sei ohne Probleme verlaufen.

Ein Lufttaxi der deutschen Firma Volocopter hat seinen Jungfernflug in Dubai erfolgreich absolviert. "Die Drohne flog erstmals im urbanen Raum und war acht Minuten in der Luft", berichtete am Dienstag Alexander Zosel, Mitentwickler der Flugdrohne und Mitgründer der Firma in Bruchsal. Der Flug am Montag, über den die zuständige Verkehrsbehörde des Emirates berichtet hatte, sei ohne Probleme verlaufen. Der Prototyp VC200 flog autonom. Passagiere saßen in dem Zweisitzer aber noch nicht, wie es weiter hieß.

Das Emirat möchte Passagierdrohnen auf lange Sicht als öffentliches Verkehrsmittel einsetzen. Dafür hatten die dortigen Behörden vor einigen Monaten eine Partnerschaft mit Volocopter vereinbart. Während einer fünfjährigen Testphase soll erprobt werden, wie der autonome Transport per Luft funktionieren könnte. Dafür sollen in Dubai, Hauptstadt des gleichnamigen Emirates, auch verschieden sogenannte Ports gebaut werden, an denen die Lufttaxis starten und landen können. Das Emirat will bis 2030 ein Viertel seines Verkehrs auf autonomen Transport umgestellt haben.

Zosel ist mit seinen Mitarbeitern seit Monaten vor Ort und testet dort auf einem speziellen Gelände. In Serie gehen soll dann eigentlich die Hubschrauberdrohne vom Typ 2X. "Sie ist in jeder Hinsicht weiter entwickelt, als unser Prototyp, ist viel aerodynamischer und die Elektronik ausgereifter", sagte er. Ihr fehlen aber noch die notwendigen Flugstunden, bevor auch dieses Modell erstmals im urbanen Raum starten darf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.