Wirtschaft
15.05.2017

Dubiose Aktien-Empfehlung: Verdacht auf Marktmanipulation

Die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin hat Anhaltspunkte, dass im Rahmen der Kaufempfehlungen unrichtige oder irreführende Angaben gemacht werden

Die BaFin warnt vor dubiosen Kaufempfehlungen für Aktien. Nach Informationen der BaFin werden derzeit die Aktien der Southern Lithium Corp. (ISIN: CA8433031082) durch E-Mail-Börsenbriefe zum Kauf empfohlen. "Die BaFin hat Anhaltspunkte, dass im Rahmen der Kaufempfehlungen unrichtige oder irreführende Angaben gemacht werden und/oder bestehende Interessenkonflikte pflichtwidrig verschwiegen werden", heißt es in einer Warnung. Die Bafin hat hinsichtlich des betroffenen Werts eine Untersuchung wegen des Verdachts der Marktmanipulation eingeleitet.

Die Aktien der Gesellschaft sind in Deutschland an den Börsen Frankfurt am Main, München, Tradegate und Xetra in den Freiverkehr einbezogen. Die BaFin rät allen Anlegern, vor Erwerb von Aktien dieser Gesellschaft sehr genau zu prüfen, wie seriös die Angaben in den Kaufempfehlungen sind, und sich über die betroffene Gesellschaft auch aus anderen Quellen zu informieren. Auffällig an der unten angefügten Veröffentlichung über die Geschäfte der Southern Lithium Corp. sind die schwammigen Formulierungen und dubiose Flosklen wie bankfähige Machbarkeitsstudie oder potenziellen Erwerb des Konzessionsgebiets oder Die Transaktion unterliegt bestimmten Bedingungen und beinhaltet die endgültige Gewährung der Schürfrechte, die einer Genehmigung durch den Umweltverträglichkeitsbericht (Environmental Impact Report, EIR) unterliegt.

Auschlaggebend für die Eilt-Warnung war folgende Meldung, die zahlreiche Aktienportale unkommentiert veröffentlichten:

Southern Lithium erwirbt zusätzliche Schürfrechte und steigert seinen Besitz im Salarbecken Pocitos in der argentinischen Provinz Salta auf 90,3 km² VANCOUVER ( Kanada). Southern Lithium Corp. (TSX-V: SNL, FSE: SL5) (Southern oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit seinem Partner Proyecto Pastos Grandes S.A. (PPG SA), einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Millennial Lithium Corp. (TSX- V: ML), eine 70-Prozent-Beteiligung an zwei zusätzlichen Schürfrechteblöcken im Salarbecken Pocitos in der argentinischen Provinz Salta erworben hat.

Das Konzessionsgebiet Cruz grenzt am südlichen Ende an das Projekt Salar del Rincón von ADY Resources Limited (ADY), das wahrscheinliche Reserven (Probable Reserves) von 1,2 Millionen Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent sowie gemessene Ressourcen (Measured Reserves) und angezeigte Ressourcen (Indicated Resources) von 3,5 Millionen Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent aufweist. Das Projekt ADY weist einen Kapitalwert nach Steuerabzug von neun Prozent (1,36 Milliarden Dollar) sowie eine Amortisationszeit von 4,13 Jahren ab Beginn der kommerziellen Produktion auf. Die Lebensdauer der Mine beträgt bei einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 50.000 Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent etwa 24,5 Jahre.

Die Abschlusskosten werden im Rahmen der Bedingungen des formellen Optionsabkommens vom 17. November 2016 mit Millennial Lithium Corp. (das endgültige Abkommen) abgegolten. Das erste Schürfrecht ist Poci 02 und umfasst 3.263 Hektar (8.063 Acres), das zweite Schürfrecht ist Poci 03 und umfasst 3.264 Hektar (8.065 Acres).

Um eine zusätzliche Zehn-Prozent-Beteiligung (insgesamt 80 Prozent) am Konzessionsgebiet zu erwerben, muss das Unternehmen vor diesem Datum - sechs Monate nach dem dritten Jahrestag des endgültigen Abkommens - eine bankfähige Machbarkeitsstudie für das Konzessionsgebiet erstellen. Die Transaktion unterliegt bestimmten Bedingungen und beinhaltet die endgültige Gewährung der Schürfrechte, die einer Genehmigung durch den Umweltverträglichkeitsbericht (Environmental Impact Report, EIR) unterliegt.

Die im EIR enthaltenen Arbeiten beinhalten geophysikalische Untersuchungen, Bohrungen, zukünftige Bohr- und Fördertestprogramme, Verdunstungs- und Verarbeitungstests sowie Infrastrukturentwicklungen, sofern erforderlich. Dies beinhaltet Straßen und Bohrplatten, ein Lager und Einrichtungen für die Testverdunstungskessel sowie vorläufige Prozesstests. Larry Segerstrom, President von Southern Lithium, sagte: Das Salarbecken Pocitos ist weiterhin unser vorrangiges Lithiumziel in Argentinien. Die zusätzlichen Schürfrechte verdreifachen die Größe des Konzessionsgebiets und bringen uns dem Projekt Rincón von ADY näher. Mit minimalem Arbeitsaufwand werden wir hervorragende Ziele für Bohrtests im Jahr 2017 ermitteln.

Über das Konzessionsgebiet Cruz

Durch unseren Partner, Millennial Lithium Corp. (TSX-V: ML, FSE: A3N2, OTCQB: MLNLF), hat das Unternehmen ein formelles Optionsabkommen mit Proyecto Pastos Grandes S.A. (PPG SA), einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Millennial, hinsichtlich des Rechtes unterzeichnet, eine Beteiligung von bis zu 80 Prozent am Konzessionsgebiet Cruz von PPG SA im Salzbecken Pocitos in der argentinischen Provinz Salta zu erwerben. Das Konzessionsgebiet Cruz liegt im Zentrum des südamerikanischen Lithium-Dreiecks (Norden von Chile, Nordwesten von Argentinien und Südwesten von Bolivien). Das Konzessionsgebiet umfasst 9.027 Hektar (22.306 Acres) im Salarbecken Pocitos in der argentinischen Provinz Salta und liegt unmittelbar südlich der Lithiumsoleressource von ADY Resources Limited im Becken Salar del Rincón.

Das Konzessionsgebiet Cruz umfasst den mittleren Teil des vulkanischen Zentrums von Rincón, das die nördliche Grenze des Salarbeckens Pocitos und die südliche Grenze des Salarbeckens Rincón darstellt, wo ADY Resources Limited Lithiumsole fördert. Beide Konzessionsgebiete liegen entlang des Gürtelgefüges, in dem sich die wichtigen Lithiumressourcen der Region befinden, sowie an der Kreuzung eines großen nord-südlichen Verwerfungsgefüge und der nordwest-südöstlichen Megastruktur, entlang welcher sich der Vulkan Rincon befindet - die mögliche Quelle der Lithiumsole in beiden Salzbecken.

Das 60 Kilometer lange Salzbecken Pocitos wurde bisher nur in den 1970er-Jahren von der argentinischen Regierungsbehörde Dirección General de Fabricaciones Militares mit zwölf oberflächennahen Bohrlöchern erprobt. Dies sind die bislang einzigen bestätigten Erkundungsbohrungen im Pocitos-Becken. Das Bohrloch mit den besten Ergebnissen befindet sich am südöstlichen Rand der Grenze des Konzessionsgebiets Cruz und ergab durchschnittlich 417 Teile Lithium pro Million (ppm). Obwohl diese Ergebnisse als historisch zu erachten sind und nicht von der QP des Unternehmens verifiziert wurden, hält das Unternehmen diese Ergebnisse relevant für die zukünftige Exploration des Konzessionsgebiets.

Über Southern Lithium Corp. (TSX-V: SNL FWB: SL5)

Southern Lithium Corp. ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sich mit dem Erwerb und der Erkundung von Mineralkonzessionsgebieten beschäftigt. Southern Lithium Corp. hat ein erfahrenes Management-Team mit einer Wachstumsstrategie zusammengestellt, um ein Lithiumprojekt-Portfolio zu erstellen. Das vorrangige Ziel des Unternehmens besteht darin, den Aktionärswert durch Explorationen und Erschließungen qualitativ hochwertiger Ressourcen mittels strategischer Erwerbe, Joint Ventures und Marketing zu steigern und dabei das geringe Risiko mittels Projektdiversifizierung und eines soliden, kosteneffizienten Finanzmanagements aufrechtzuerhalten. Mit dem potenziellen Erwerb des Konzessionsgebiets Cruz hat Southern Lithium die Absicht, sich im Becken Pocitos zu etablieren und weiterhin seine Vision umzusetzen, sich aus technischer Sicht überlegene Lithiumprojekte zu sichern.

Das Unternehmen ist nur an Projekten mit höchstem technischem Wert in günstigen geopolitischen Rechtsprechungen interessiert. Qualifizierte Personen Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Larry Segerstrom, M.Sc., einem Director des Unternehmens, der als qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß den Standards of Disclosure for Mineral Projects von National Instrument 43-101 (NI 43-101) fungiert, geprüft und genehmigt.