Wirtschaft
22.06.2017

Doppelmayr eröffnet Gondelbahn über Bucht in Südkorea

Die Gondelbahn namens "Busan Air Cruise" verbindet auf einer Länge von 1,6 Kilometern den Songdo Beach - knapp drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt - mit dem Freizeitpark und einem Aussichtspunkt mit spektakulärem Blick über die Bucht.

Der Vorarlberger Seilbahnhersteller Doppelmayr hat in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas, eine Gondelbahn in einen Freizeitpark eröffnet. Die 10er-Gondelbahn überquert dabei die bekannte Songdo-Bucht im Südosten des Landes, zwei Stützen wurden im Meer errichtet. Zum Geschäftsvolumen machte Doppelmayr in einer Aussendung am Donnerstag keine Angaben.

Auftraggeber ist das südkoreanische Unternehmen Daewon Plus Construction Co., Ltd. Die Gondelbahn namens "Busan Air Cruise" verbindet auf einer Länge von 1,6 Kilometern den Songdo Beach - knapp drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt - mit dem Freizeitpark und einem Aussichtspunkt mit spektakulärem Blick über die Bucht.

Aufgrund der außergewöhnlichen Lage der Bahn sind auch einige der 39 Gondeln mit Glasboden ausgestattet. In einer Stunde können 1.400 Personen transportiert werden. Die Gegend um den Songdo Beach zählt zu den beliebtesten Tourismus-Destinationen des Landes.