Wirtschaft
23.06.2017

Die umsatzstärksten Unternehmen Österreichs

Das aktuelle Umsatzranking listet Porsche auf dem ersten Platz, OMV und Spar folgen dahinter.

Die Porsche Holding GmbH mit Sitz in der Stadt Salzburg war mit 21,1 Mrd. Euro das umsatzstärkste Unternehmen in Österreich im Jahr 2016. Das Unternehmen ist das größte Autohandelshaus Europas und gehört zum deutschen VW-Konzern. Im aktuellen "Top 500"-Ranking des Wirtschaftsmagazins "Trend" folgt auf den Autohändler der Öl- und Gaskonzern OMV mit 19,3 Mrd. Euro Umsatz und die Handelskette Spar mit 13,8 Mrd. Euro.

Auf Rang vier landete der Baukonzern Strabag mit 13,5 Mrd. Euro Nettoumsatz, gefolgt von der Billa-Mutter Rewe International (12,7 Mrd. Euro), dem Stahlkonzern voestalpine (11,3 Mrd. Euro), dem deutschen Autozulieferer und Rohrhersteller Benteler International mit Sitz in Salzburg (7,4 Mrd. Euro) und dem Kunststoffkonzern Borealis (7,2 Mrd. Euro). In den Top 15 der umsatzstärksten Unternehmen mit Sitz in Österreich befinden sich außerdem noch Mondi, Andritz, Red Bull, ÖBB, Novomatic, Telekom Austria und Hofer.

Spar und Strabag haben am meisten Mitarbeiter

Der größte Arbeitgeber mit Sitz in Österreich inklusive Mitarbeitern im Ausland war im vergangenen Jahr der Spar-Konzern mit rund 77.500 Mitarbeitern, gefolgt von der Strabag (71.800 Beschäftigte) und Rewe International (69.500 Mitarbeiter).