© Reuters PAUL HANNA

Wirtschaft
10/10/2012

Deutsche Wirtschaft trübt sich ein

Verglichen mit der Eurozone steht es um die deutsche Wirtschaftschaft gut. Doch das Wirtschaftsministerium ortet "erhebliche Abwärtsrisiken".

Das deutsche Wirtschaftsministerium sieht einem Zeitungsbericht zufolge "erhebliche Abwärtsrisiken" für die deutsche Konjunktur. In dem Oktober-Bericht zur wirtschaftlichen Lage, aus dem die Rheinische Post (Mittwochausgabe) vorab berichtete, erklärt das Ministerium, die deutsche Wirtschaft entwickle sich mit merklich gedämpfter Dynamik. "Die Stimmung bei den Unternehmern hat sich weiter verschlechtert."

Gegenüber den rezessiven Tendenzen in der Euro-Zone zeige sich die deutsche Wirtschaft derzeit aber weiterhin "vergleichsweise widerstandsfähig", hieß es demnach weiter. Der Anstieg der Erwerbstätigkeit sei erstmals seit zweieinhalb Jahren zum Erliegen gekommen. Dadurch würden auch die Impulse für den privaten Konsum kleiner, der gleichwohl die Konjunktur auch in der zweiten Jahreshälfte weiter stützen werde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.