Wirtschaft 06.11.2015

Deutsche Fußball-Bund darf Adler-Logo für sich behalten

© Bild: dapd/Torsten Silz

Das Patentamt wies den Antrag der Supermarktkette Real auf Löschung der Marke zurück.

Im Streit um den DFB-Adler hat der Deutsche Fußball-Bund einen wichtigen Etappensieg errungen: Das Deutsche Patent- und Markenamt wies den Antrag der Supermarktkette Real auf Löschung der Marke zurück und bestätigte den Eintrag des Adler-Logos als geschützte Marke.

Anlässlich der Weltmeisterschaft 2014 hatte die Metro-Tochter Real T-Shirts und Autofußmatten mit ähnlichen Adler-Logos verkauft, wie sie der DFB auf den Trikots der Nationalelf verwendet. Der DFB zog gegen Real vor Gericht und gewann bei den T-Shirts, verlor aber bei den Autofußmatten mangels Verwechslungsgefahr. Im Gegenzug beantragte Real beim Deutschen Patentamt in München und beim EU-Markenamt in Alicante die Löschung des DFB-Adler-Logos als Marke - unterlag aber nun.

DFB-Anwalt Oliver Rauscher erklärte, der deutsche Innenminister habe dem DFB sein ausdrückliches Einverständnis mit dem Adler-Logo bescheinigt. Deshalb sei die Löschung der Marke ausgeschlossen.

Training DFB in Wien - Mario Gomez
Fußball-Nationalspieler Mario Gomez nimmt am Donnerstag (02.06.2011) am Training der Nationalelf im Ernst-Happel-Stadion in Wien… © Bild: dpa/Andreas Gebert
Real kündigte am Freitag Beschwerde dagegen an. Der Bundesadler sei ein Hoheitszeichen und könne nicht von einer einzelnen Einrichtung monopolisiert verwendet werden. Das Verfahren vor dem EU-Markenamt läuft noch.
( Agenturen , aho ) Erstellt am 06.11.2015