Alexander Schütz, Gründer und Vorstand der Fonds-Gruppe C-Quadrat

© C-Quadrat

Wirtschaft
07/31/2019

Der Millionär, eine Parteispende und die Karriere der Ehefrau

C-Quadrat-Gründer Schütz dementiert Zusammenhänge mit seiner Kurz-Spende und dem Job seiner Frau im Finanzministerium.

von Andrea Hodoschek

Alexander Schütz, 52, ist in der Finanzwirtschaft eine bekannte Größe. Investor und Gründer der Asset-Management-Gruppe C-Quadrat, die er an den chinesischen HNA-Konzern verkaufte und heuer wieder zurückerwarb. Über die HNA segelte er auch auf ein Aufsichtratsticket bei der Deutschen Bank. Er gilt als vermögend.

Wie viele andere Wirtschaftsleute setzte Schütz auf Sebastian Kurz und spendete 2017 40.000 Euro. Mit dem Wahlsieg der ÖVP kam auch Bewegung in die berufliche und politische Karriere von Ehefrau Eva Hieblinger-Schütz. Der Ehemann bestreitet einen Zusammenhang energisch.