© rts

Ranking
06/29/2014

Das sind die reichsten Österreicher

Das Gesamtvermögen der hundert reichsten Österreicher liegt bei rund 160 Milliarden Euro.

Das Vermögen der reichsten Österreicher ist im Vorjahr laut dem vom Wirtschaftsmagazin trend erstellten Ranking deutlich gestiegen. Allein die 33 Milliardäre wurden mit zusammen etwa 119 Milliarden Euro um fast neun Prozent reicher. Das Gesamtvermögen der hundert reichsten Österreicher liegt bei rund 160 Milliarden Euro.

Am Ranking selbst änderte sich – zumindest in der vordersten Reihe – nichts. Mit Abstand am reichsten ist nach wie vor der Auto-Clan Piech/Porsche, der den gleichnamigen Sportwagenhersteller und den Volkswagen-Konzern kontrolliert. Ihr Vermögen stieg laut trend-Berechnungen von 41,5 auf 44,8 Milliarden Euro. Auf Platz zwei landete Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz, gefolgt von der Familie Flick. Billa-Gründer und Immobilien-Investor Karl Wlaschek belegt mit 4,5 Milliarden Platz 5.

Bilder: Die reichsten Österreicher

Platz 2: Dietrich Mateschitz Er ist mit Abstand die reichste Einzelperson Österreichs. Hauptverantwortlich dafür ist sein 49-Prozentanteil an der Red Bull GmbH, mit weiteren Firmenbeteiligungen, Medien und Hotels kommt er auf ein geschätztes Vermögen von 12,47 Milliarden (Vorjahr: 9,13 Mrd./2)

APA/HELMUT FOHRINGERAPA9775340-2 - 11102012 - WIEN - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT II - Investor Martin Schlaff am Donners11. Oktobertober 2012, anl. einer Sitzung des Korruptions-U-Ausschusses im Parlament in Wien. APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER

Platz 9: Martin Schlaff Neu in den Top Ten ist Finanzinvestor Martin Schlaff. Der gewiefte Netzwerker hält zirka 30 Prozent an der RHI AG.und hat laut trend Vermögenswerte von 3,13 Milliarden Euro hinter sich.

Kitz Race Party

Platz 8: René Benko Einer der Aufsteiger in der Liste ist der Immobilien- und Handelstycoon Rene Benko. Er ist Mehrheitsgesellschafter der Signa Gruppe, die dieses Jahr mit der Rettung der Möbelkette kika/Leiner Schlagzeilen machte. Er verbesserte sich um zwei Ränge auf Platz 8. trend schätzt sein Vermögen auf rund 3,8 Mrd. Euro. (3.73 Mrd./10)

Platz 8: René Benko Einer der Aufsteiger in der Liste ist der Immobilien- und Handelstycoon Rene Benko. Er ist Mehrheitsgesellschafter der Signa Gruppe, die dieses Jahr mit der Rettung der Möbelkette kika/Leiner Schlagzeilen machte. Er verbesserte sich um zwei Ränge auf Platz 8. trend schätzt sein Vermögen auf rund 3,8 Mrd. Euro (3.73 Mrd./10).

Platz 5: Die Swarovskis Eine weitere schrecklich reiche Familie. Der Tiroler Glas-, Kristall, Optik- und Schleifmittelkonzern verhalf Gernot Langes-Swarovski und den Seinen zu einem geschätzten Vermögen von 4,45 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,2 Mrd./7).

Platz 6: Die Flicks Ingrid Flick und die weiteren Erben nach dem deutsch-österreichischen Milliardär Friedrich Karl Flick halten laut trend-Angaben bei 4,20 Milliarden Euro. Für 2017 hatte trend noch 8 Mrd. Euro ausgewiesen (Platz 3). Zum Vermögen des Flick-Clans gab es immer wieder voneinander abweichende Angaben. 1985 hatte Flick den Rest seiner Unternehmen für 5,4 Milliarden D-Mark (rund 2,7 Milliarden Euro) an die Deutsche Bank verkauft.

Platz 3: Johann Graf Der Gründer des Glückspielkonzerns Novomatic schaffte es vom Fleischermeister zum Milliardär. Bereits 6,7 Milliarden Euro nennt er laut trend sein Eigen (Vorjahr: 6 Mrd./4).

Platz 9: Martin Schlaff Neu in den Top Ten ist Finanzinvestor Martin Schlaff. Der gewiefte Netzwerker hält zirka 30 Prozent an der RHI AG.und hat laut trend Vermögenswerte von 3,13 Milliarden Euro hinter sich.

Nummer 1: Die Familien Porsche und Piëch Mit ihren Beteiligungen an Porsche und VW, Finanzanlagen und Immobilien kommen die beiden Familien auf sagenhafte 39,4 Milliarden Euro (Vorjahr: 35,70 Mrd./1) Bild: Ferdinand Piëch

Platz 4: Erben nach Karl Wlaschek Fliederike, Karl Philipp und Marie-Luise Wlaschek verwalten als Stiftungsbegünstigte des verstorbenen Billa-Gründers und Immobilienmoguls die stolze geschätzte Summe von 5,36 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,11 Mrd,/5).

Maria-Elisabeth Schaeffler, die den gleichnamigen deutschen Autozulieferer kontrolliert, steigerte ihr Vermögen durch die Börsenrally um fast 500 Millionen auf 3,5 Milliarden Euro. Zu den großen Gewinnern zählt diesmal der in Hongkong lebende Großreeder Helmuth Sohmen. Er brachte sein Kernunternehmen an die Börse und steigerte sein Vermögen damit auf 1,8 Milliarden Euro. Den Sprung unter die reichsten 100 schaffte Richard Lugner mit 145 Millionen Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.