Wirtschaft
24.05.2017

Butlers schließt per Ende Juni drei Fillialen - Abverkauf

Nach Pleite der deutschen Mutter werden nur Standorte fortgeführt. 15 Mitarbeiter verlieren Job, 40 behalten ihn.

Die Pleite der deutschen Einrichtungskette Butlers bleibt auch in Österreich nicht ohne Folgen. Die Filialen in Haid, Wien-Auhof sowie Wiener Neustadt werden per Ende Juni geschlossen, rund 15 Beschäftigte verlieren dadurch ihren Job, gab der Sprecher des Insolvenzverwalters, Thomas Schulz, am Mittwoch bekannt. Drei Standorte in Wien sowie die Filialen in Graz und Innsbruck hingegen bleiben bestehen.

Sie ließen sich wettbewerbsfähig fortführen, sagte Butlers-Geschäftsführer Jörg Arndt laut Mitteilung. Dadurch blieben knapp 40 Arbeitsplätze erhalten.

Abverkauf bis Ende Juni

In den Filialen, die vom Aus betroffen sind, findet bis 30. Juni ein Abverkauf statt.

In Deutschland will das Unternehmen den Geschäftsbetrieb im Rahmen eines Sanierungsprozesses ab der zweiten Jahreshälfte mit 74 Filialen weiterführen. 19 Filialen machen dicht, 100 Beschäftigte verlieren ihren Job.