Beruflich die Segel neu setzen kann erfüllend sein

© travenian/istockphoto

Jungunternehmertag
09/30/2016

Wenn der Job den Reiz verliert

Den Mut, sich selbstständig zu machen, besitzt nicht jeder. Dabei hat "Chef sein" auch seine Vorteile. Am Jungunternehmertag 2016 geben erfolgreiche Gründer ihre Erfahrungen weiter. Die Furcht vor einem Scheitern sollte nicht überbewertet werden.

von Robert Kleedorfer

Die Arbeit ist langweilig? Man fühlt sich unter- oder überfordert? Oder ist gar von Kündigung bedroht? Dann wäre es an der Zeit, die Situation aktiv zu verändern, meint Peter Alexander Hackmair. Der von ORF-Fußballsendungen bekannte Analytiker war jahrelang Profifußballer, allerdings war seine Karriere von einigen schweren Verletzungen geprägt.

"Ich war daher nicht mehr super happy, aber eigentlich abhängig vom Profifußball", erzählt er im KURIER-Gespräch. Nach sechs Jahren Bundesliga (bei Ried und Wacker Innsbruck) hatte er 2012 genug. Genug von Oberflächlichkeit, Machtkämpfen und Konkurrenzdruck. "Es war zwar ein schleichender Prozess, aber letztendlich ein krasser Schnitt."

Weltreise

Er hängte die Karriere an den Nagel und ging mit seiner damaligen Frau auf Weltreise. "Die Reise war ein perfekter Puffer", sagt Hackmair. In dieser Zeit habe er begonnen, über den Tellerrand Fußball zu blicken. Er entdeckte seine Leidenschaft zum Schreiben. Er verfasste ein Buch über seine bisherige Karriere ("Träume verändern"). Sein zweites Werk handelte dann von der Weltreise.

Der mittlerweile 29-Jährige ist darüber hinaus Trainer bei einer Fußballschule, hält Lesungen und gibt Workshops zum Thema Ausstieg und Neuanfang. So wird er auch als Redner beim 26. Jungunternehmertag der Wiener Wirtschaftskammer (diesjähriges Motto: "Segel setzen – auf zu neuen Ufern") einen Vortrag über den beruflichen Neustart halten. "Eine Tür geht zu, die andere auf." Und auch wenn es sich leichter redet, als den Sprung dann wirklich zu wagen, bereut Hackmair nichts. "Ich kann mir jetzt alles selbst einteilen." Und so lange die Arbeit Spaß macht, schöpft er Energie daraus. Sicherheitsbedenken kann er aber beim Schritt in die Selbstständigkeit nachvollziehen, vor allem, wenn man eine Familie hat.

"In Österreich landet man im Falle des Scheiterns mit einem halbwegs intakten Sozialleben nicht auf der Straße", versichert Jürgen Tarbauer, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Wien. Die Tätigkeit übt er nur ehrenamtlich aus, im Brotberuf besitzt er eine Werbeagentur (Omnes) mit zehn Mitarbeitern.

Karriere mit Lehre

Auch Tarbauer kann trotz seiner 35 Jahre schon auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Nach der Lehre zum Installateur begann er bei Kika/Leiner. Schon damals war er ein ziemlicher Freigeist, der wohl gefeuert worden wäre, wenn nicht die Verkäufe gepasst hätten. Dennoch habe er immer gewusst, dass er diese Tätigkeit nicht bis zur Pension machen wolle, sagt Tarbauer. So entschied er sich zusätzlich an den Abenden die Werbeakademie zu besuchen.

In Folge kündigte er seinen Job und gründete mit einer Schulkollegin seine erste Agentur – zum Entsetzen seiner Eltern ("Das haben schon Gescheitere nicht geschafft", gaben sie ihm mit auf dem Weg). "Mehr als schiefgehen kann nicht passieren", sagte er sich. Es ging auch nicht schief. Später gründete er den Höll Verlag, bei dem er in der Folge zwei Partner dazunahm. "Das war die falsche Entscheidung", denn er zerwarf sich mit den beiden und stieg 2007 aus. Mit seiner dann ("am Esstisch") gegründeten Agentur ist er nun auf dem richtigen Weg. "Man muss regelmäßig die Segel neu setzen, auch für kleinere Kursänderungen", sagt Tarbauer. Heute arbeitet er von 7 bis 23 Uhr am Tag. "Das macht mir Spaß. Würde ich es als Stress empfinden, wäre es die falsche Arbeit."

Jungunternehmertag

Freier Eintritt: Der Jungunternehmertag ist Österreichs größte Informationsveranstaltung für Gründer und Jungunternehmer, die einmal pro Jahr durchgeführt wird. Alle Informationen, die ein Gründer oder Jungunternehmer benötigt, werden an diesem Tag kompakt und an einer Stelle geliefert. Die Veranstaltung der Jungen Wirtschaft Wien findet am 4. Oktober (8:30 bis 17:30 Uhr) im Messe Wien Congress Center, Messeplatz 1, 1021 Wien, statt. Der Eintritt ist frei, Anmeldung jedoch erforderlich unter www.jungunternehmertag.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.