Wirtschaft
02.08.2017

Biertrinken in Österreich: 206 Krügerl pro Kopf und Jahr

2016 wurden von heimischen Brauereien insgesamt 9,5 Millionen Hektolieter Bier gebraut. Mehr getrunken wird nur in Tschechien.

Am Freitag haben die Biertrinker einen Grund zum Feieren: Den „Internationalen Tag des Bieres“. Österreich zählt zu den Top-Nationen in Sachen Bierkultur. Mit über 1000 verschiedenen Bieren aus 238 heimischen Brauereien hat Österreich einer höchsten Brauereidichten weltweit - auf rund 37.000 Einwohner kommt im eine Brauerei.

Vizeweltmeister

„Mit rund 206 Krügerl - also 103 Liter - sind wir im Pro-Kopf-Verbrauch Vize-Weltmeister und werden hier nur von Tschechien auf Platz zwei verwiesen“, erklärt Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Verbandes der Brauereien Österreichs.
2016 wurden rund 180.000 Tonnen Braugerste sowie rund 480 Tonnen Hopfen aus der österreichischen Landwirtschaft verarbeitet. Rund 700 Millionen Euro Steuern spült Bier in die heimische Staatskasse und allein in den österreichischen Brauereien sind fast 4.000 Menschen beschäftigt. Dazu kommt, dass jeder Job in einer Brauerei im Schnitt 17 weitere Arbeitsplätze generiert - zwei in der Landwirtschaft, zwei im Handel und 13 in der Gastronomie.