© APA/BENJAMIN NOLTE

Online-Wettanbieter
03/03/2014

bet-at-home denkt an Abgang von Wiener Börse

"Im Zweifel bleiben wir eher in Frankfurt, dort liegt unser Fokus", so Vorstand Michael Quatember.

Die Aktie des Linzer Online-Sportwetten- und Glücksspielanbieters bet-at-home notiert in Wien und Frankfurt. Noch. "Wir wollen uns für einen Börseplatz entscheiden. Im Zweifel bleiben wir eher in Frankfurt, dort liegt unser Fokus", sagt Vorstand Michael Quatember.

Einen Beschluss gebe es aber noch nicht. Im Vorjahr fiel das Spielvolumen mangels Großereignissen um zehn Prozent auf 1,83 Milliarden Euro. Durch Effizienzsteigerungen und weniger Marketing wurde das Vorsteuerergebnis von 2,3 auf 15,4 Millionen Euro gesteigert. Mit der Fußball-WM und mobilen Apps will der Anbieter heuer weiter wachsen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.