Hartmut Mehdorn

© Deleted - 847425

Chaos-Baustelle
12/15/2014

Berliner Flughafen-Chef Mehdorn tritt zurück

Mehdorn hat genug von "Spekulationen um seine Person". Der Flughafen soll 2017 eröffnet werden.

Der Chef des neuen Berliner Hauptstadtflughafens BER, Hartmut Mehdorn, will sein Amt abgeben. Er biete an, die Aufgabe noch auszuüben, bis ein Nachfolger gefunden ist, längstens bis zum 30. Juni 2015, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Mehdorn begründete die Entscheidung mit Spekulationen um seine Person im Umfeld des Aufsichtsrats, die das vertretbare Maß überstiegen. "Ich bedauere meinen Rücktritt persönlich sehr, da er weder meinem Pflichtbewusstsein noch meinen persönlichen Zielen entspricht." Der Schritt sei in Abwägung der Gesamtlage notwendig geworden.

Zudem schließe sich mit der Festlegung auf eine Eröffnung des Flughafens im zweiten Halbjahr 2017 für ihn ein Kreis. Die Baustelle, die er im März 2013 im Chaos übernommen habe sei nun geordnet.

Erst am Freitag hatte der Aufsichtsrat Mehdorn in seiner Absicht unterstützt, den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) in der zweiten Jahreshälfte 2017 zu eröffnen. Zuvor hatte es aber erhebliche Differenzen zwischen Mehdorn und Teilen des Aufsichtsrats gegeben. Vize-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider hatte gesagt, der Bau solle möglichst schnell, aber auch havariefrei in Betrieb gehen.

Flughafen Berlin Brandenburg

  • Jänner 1992: Beginn der Planungen für den Flughafen mit dem Projektnamen Berlin Brandenburg International, BBI.
  • Juni 1996: Der Ausbau des Flughafens Schönefeld sowie die Schließung der Flughäfen Tegel und Tempelhof werden beschlossen.
  • Juli 2008: Erster Spatenstich für das Flughafen-Terminal.
  • Juni 2010: Unter anderem wegen der Pleite einer Planungsfirma wird die Eröffnung von Ende Oktober 2011 auf 3. Juni 2012 verschoben.
  • Mai 2012: Vier Wochen vor dem Termin wird wegen Problemen mit der Brandschutzanlage die Eröffnung des Flughafens erneut abgesagt. Später wird Chefplaner Manfred Körtgen entlassen.
  • September 2012: Auf Vorschlag des neuen Technikchefs Horst Amann wird die Eröffnung noch einmal verschoben und auf den 27. Oktober 2013 terminiert. Die Gesellschafter beschließen, 1,2 Mrd. Euro für Mehrkosten nachzuschießen.
  • 6. Jänner 2013: Es wird bekannt, dass der 27. Oktober als Eröffnungstermin nicht zu halten ist. Wenig später muss Flughafenchef Rainer Schwarz gehen.
  • 11. März 2013: Der frühere Chef von Deutscher Bahn und Air Berlin, Hartmut Mehdorn, übernimmt die Geschäftsführung.
  • 15. Jänner 2014: Auf die Frage, ob der Airport noch 2015 komplett in Betrieb gehen werde, sagt Mehdorn bei einer Veranstaltung: "Dafür werden wir alles tun, dass das so stattfindet."
  • 30. Juni 2014: Der Aufsichtsrat erhöht den Kostenrahmen nochmals um 1,1 Milliarden auf nun 5,4 Mrd. Euro.
  • 26. August 2014: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), langjähriger Flughafen-Aufsichtsratschef, kündigt für Dezember seinen Rücktritt an.
  • 12. Dezember 2014: Der Aufsichtsrat unterstützt den neuen Zeitplan Mehdorns, den Flughafen im zweiten Halbjahr 2017 zu eröffnen.
  • 15. Dezember 2014: Mehdorn kündigt seinen Rücktritt bis spätestens 30. Juni 2015 an. Begründung: Angriffe auf seine Person aus dem Umfeld des Aufsichtsrats.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.