Wirtschaft
18.08.2016

Porr baut Zalando-Zentrale

Das Auftragsvolumen beträgt rund hundert Millionen Euro.

Derzeit sind die Berliner Mitarbeiter des Online-Modehändlers Zalando noch über die ganze Stadt verteilt. In einer neuen Zentrale werden die verstreuten Abteilungen zusammengefasst. Der Entwurf des Architekturbüros HENN hat beim Wettbewerb um das neue Zalando-Headquarter den ersten Preis gewonnen.

Bauen wird die neue Zentrale der heimische Baukonzern Porr. Als Generalunternehmer wurde Porr Deutschland mit der Errichtung des Headquarters im Berliner Bezirk Friedrichshain/Kreuz-berg beauftragt. Das Auftragsvolumen macht rund hundert Millionen Euro aus. Der neue Komplex wird in unmittelbarer Nähe zur Mercedes-Benz-Arena stehen.

"Das innovative Zalando Headquarter ist ein wichtiger Auftrag für die Porr in Deutschland. Es gibt uns die Möglichkeit, unser komplettes Leistungsportfolio im Hochbau unter Beweis zu stellen – von der Generalplanung bis zur schlüsselfertigen Errichtung", sagt Porr-Vorstandschef Karl-Heinz Strauss.

Schlüsselfertig soll die Zentrale im September 2018 sein, zwei Jahre nach dem Baubeginn. Der Komplex aus zwei Gebäuden mit 42.000 Quadratmetern Bürofläche wird Platz für 2700 Mitarbeiter bieten. Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode, wird Hauptmieter der beiden Gebäude.