Bauproduktion legte bis Mai zu

Foto: KURIER - Vogel

Die Baukonjunktur zieht wieder an. Bis Mai 2011 erwirtschafteten die Unternehmen einen Bauproduktionswert von 4,7 Mrd. Euro.

Von Jänner bis Mai 2011 erwirtschafteten die österreichischen Hoch- und Tiefbauunternehmen einen Bauproduktionswert von 4,7 Mrd. Euro, das bedeutet ein Plus von 1,9 Prozent.

Allerdings entwickelte sich die Produktion der Bausparten unterschiedlich: Während im Tiefbau (insgesamt 1,7 Mrd. Euro bzw. -6,1 Prozent) Produktionsrückgänge verzeichnet wurden, konnte im Hochbau (insgesamt 2,8 Mrd. Euro bzw. +7,4 Prozent) ein Plus erzielt werden, teilte die Statistik Austria am Dienstag mit.

Ende Mai 2011 wiesen die Bauunternehmen (ohne Baunebengewerbe) Auftragsbestände im Ausmaß von insgesamt rund 7,1 Mrd. Euro auf. Das entspricht einer Steigerung von 7,8 Prozent.

(apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?