Wirtschaft
27.02.2018

Bank Austria: Fünf Filialen nur mehr vormittags geöffnet

In einigen Filialen, darunter am Schwedenplatz in Wien, werden mit Anfang März die Öffnungszeiten umgestellt. SB-Zonen weiter rund um die Uhr verfügbar.

Die Bank Austria verkürzt die Öffnungszeiten in fünf Filialen in Wien und einer in Niederösterreich. Per Anfang März werden fünf Wiener Filialen nur mehr am Vormittag von 8:30 bis 13 Uhr geöffnet sein, teilte ein Sprecher auf APA-Anfrage mit. Betroffen ist auch die Filiale am Wiener Schwedenplatz, einem Verkehrsknotenpunkt. In Mödling-Schöffelstadt (NÖ) laufe bereits Vormittagsbetrieb.

Am Vormittag sei die größte Nachfrage von Kunden in den Filialen, begründet der Sprecher diese Maßnahme. Persönliche Beratung am Nachmittag werde in nahegelegenen großen Filialen, wie am Karlsplatz und Stephansplatz, gewährleistet. Die Selbstbedienungszonen in den Filialen werden weiterhin rund um die Uhr verfügbar sein. Zurzeit gebe es keine Pläne, weitere Filialen auf Vormittagsbetrieb umzustellen.

Die meisten heimischen Banken verkleinern seit längerem ihr Filialnetz. Onlinebanking und Kostendruck werden dafür verantwortlich gemacht.