Neues Modell: Die AUA-Flieger werden sukzessive umlackiert

© APA/UNBEKANNT

Preiswettbewerb
07/20/2015

AUA stellt Flüge nach Dubai ein

Wegen Überkapazitäten und Preisdruck, neue Destinationen auf der Langstrecke

von Andrea Hodoschek

Am 13. September wird die AUA das letzte Mal von Wien nach Dubai abheben. "Die Strecke Wien-Dubai ist für uns leider unwirtschaftlich geworden", begründet AUA-Vorstand Andreas Otto. Die Lufthansa-Tochter fliegt derzeit noch täglich in die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Strecke wird von der AUA seit 1996 bedient, im Vorjahr beförderte die AUA mit der Boeing 767 mehr als 70.000 Passagiere an den Golf.

Die in den vergangenen Jahren aufgebauten Überkapazitäten mit bis zu 800 angebotenen Sitzen pro Tag hätten zu einem harten Preiswettbewerb geführt, sodass sich die Destinatione für die AUA nicht mehr rechne. Die Strecke sei schon seit vielen Jahren defizitär.

Damit hat Emirates, einer der Erzrivalen der Lufthansa-Gruppe, das Match um Wien-Dubai gewonnen. Über Dubai befördert Emirates die Passagiere weltweit weiter in ein dichtes Netz an Langstrecken-Zielen. Emirates bietet ab Wien zwei Mal täglich direkte Flüge nach Dubai an. Und überlegt, in absehbarer Zukunft sogar mit dem Riesenvogel Airbus A380 nach Wien zu kommen.

Neben Emirates setzt der AUA auch der staatliche Billigflieger Fly Dubai zu. Die Airline fliegt vom nahen Bratislava in die Emirate. Die slowakische Hauptstadt hat den Vorteil, dass dort im Gegensatz zu Österreich keine Ticketsteuer eingehoben wird.

Wer weiterhin mit der Lufthansa-Gruppe in die Emirate will, muss künftig über Frankfurt, München oder Zürich fliegen.

Die Überflieger vom Golf konkurrieren die europäischen Airlines bei Preis und Qualität hart. Mit Subventionen ihrer staatlichen Eigentümer, kritisiert die Lufthansa. Stimmt nicht, kontern die Golf-Airlines.

Ein weiterer erbitterter Konkurrent sind die aufstrebenden Turkish Airlines, die - noch - Mitglied in der "Star Alliance" der Lufthansa-Gruppe sind. Wegen des Wettbewerbs mit Turkish stellte die AUA im Winter die Flüge nach Istanbul ein, die Strecke wird jetzt auch im Sommer nicht mehr angeflogen.

Miami, Colombo, Mauritius

Dafür baut die ehemalige staatliche AUA mit den aus Dubai frei werdenden Kapazitäten die Langstrecke weiter aus.

Ab 16. Oktober hebt die AUA fünf Mal pro Woche nach Miami ab.

Ab 27. Oktober wird jeweils Dienstag Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka, angeflogen.

Ab 29. Oktober startet die AUA auf die Ferieninsel Mauritius, wegen der großen Nachfrage bis zu zwei Mal wöchentlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.