ARCHIV: Der damalige ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender (nicht im Bild) spasst vor einer Pressekonferenz zum Programmjahr 2009 in Muenchen mit Programmdirektor Thomas Bellut, indem er hinter Belluts Kopf das Victory-Zeichen macht (Foto vom 23.03.08). Bellut wird mit grosser Wahrscheinlichkeit der naechste Intendant des ZDF. Der 56-Jaehrige ist bislang einziger Kandidat fuer das Amt des ZDF-Intendanten, wie der Vorsitzende des Fernsehrats, der CDU-Politiker Ruprecht Polenz, am Donnerstag (05.05.11) in Mainz mitteilte. "Nach unseren heutigen Gespraechen gehe ich davon aus, dass Herr Dr. Bellut die notwendige Drei-Fuenftel-Mehrheit im Fernsehrat erreichen kann", sagte Polenz nach den Beratungen. (zu dapd-Text) Foto: Matthias Schrader/AP/AP

© Deleted - 1591848

Medien in der Krise
12/05/2012

ZDF muss bis zu 400 Stellen abbauen

Der deutsche öffentlich-rechtliche TV-Sender muss ein Sparprogramm umsetzen. Das "ZDFwochen-journal" wird eingestellt.

Das ZDF muss in den kommenden vier Jahren im Rahmen seines Sparprogramms bis zu 400 Stellen abbauen. Ein Sprecher des Senders bestätigte am Mittwoch in Mainz einen entsprechenden Bericht des Mediendienstes Kress. Grund sind demnach die Auflagen der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF). Bis Ende 2016 müssten 75 Millionen Euro Personalkosten eingespart werden, erklärte der Sprecher.

Betriebsbedingte Kündigungen soll es dem ZDF-Sprecher zufolge nicht geben. Von den Streichungen könne grundsätzlich jeder Bereich betroffen sein. Der Sprecher bestätigte zudem, dass die Sendung "ZDFwochen-journal" eingestellt werde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.