Der Spruch "Yes we scan" entstand im Internet und wurde auch durch diese Plakat-Montage bekannt.

© Reuters/KAI PFAFFENBACH

Medien
11/27/2013

"Yes, we scan!": "Bild" nimmt Preis nicht an

Die "Bild"-Zeitung gibt zu, dass ihre Schlagzeile zur NSA-Affäre aus dem Internet stamme.

Die Bild-Zeitungs-Überschrift "Yes, we scan!" ist nach Ansicht des Vereins Deutsche Sprache (VDS) die Schlagzeile des Jahres 2013. Der Dortmunder Verein setzte die Überschrift zu einem Bericht über die Ausspähaffäre des US-Geheimdienstes NSA auf Platz 1 unter 30 Konkurrenten. Nach der Erstveröffentlichung in der Bild vom 10. Juni habe sich die Zeile auch in vielen anderen Medien und auf Protestplakaten gegen die US-Ausspähpraxis gefunden, teilte der Verein am Mittwoch in Dortmund mit.

Slogan stammt aus dem Internet

Bild-Chefredakteur Kai Diekmann schrieb via Twitter, dass er den Preis ablehne: "'Yes, we scan' stand zwar am größten in Bild - sie stammt aber aus dem Netz." Er verwies darauf, dass er das auch schon am 10. Juni, dem Tag der Veröffentlichung der Schlagzeile, auf Facebook mitgeteilt habe. Gewonnen habe dieBild die Auszeichnung "Schlagzeile des Jahres" aber trotzdem, schrieb Diekmann weiter. Denn auch Platz 2 stamme von derBild: "Wir gegen uns!". "Wir gegen uns" stand über einer Vorschau auf das deutsch-deutsche Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München.

Blogger René Walter forderte vom VDS auch eine Zurücknahme des Preises. Auf seinem Blog Nerdcore erklärte er, dass der Spruch zunächst in den User-Foren von Spiegel Online entstanden. Walter sei bei Netzpolitik.org darauf gestoßen und übernahm den Slogan für seine Obama-Plakat-Montage, die per Social Media um die Welt ging. Das sei am 8. Juni 2013 gewesen.

Preis wird nicht zurückgenommen

Der VDS-Vorsitzende Walter Krämer erklärte gegenüber dem Branchenportal Meedia, er sehe keinen Anlass, die Auszeichnung zurückzuziehen. "Unser Schwerpunkt ist die Schlagzeile, nicht der Erfinder der Schlagzeile. Es gibt ja für den Gewinner auch kein Geld. In den Druckmedien ist nach unseren Recherchen die Schlagzeile erstmals in Bild aufgetaucht. Herzlichen Glückwunsch an wen auch immer, der diese geniale Idee als erster hatte."

Die drei Worte "Yes, we scan!" fassten die Enttäuschung vieler Europäer über die Überwachungsmanie der Obama-Regierung besser zusammen als jeder Leitartikel, so Krämer in der Begründung für den Preis. Die Jury aus Journalisten und Sprachwissenschaftern veröffentlichte eine Rangfolge aus 30 besonders ausgefallenen Überschriften. Eingereicht worden waren knapp 70 Vorschläge.

Gleich mehrere Wortspielereien zum Thema US-Datensammelei und Computerüberwachung schafften es auf die vorderen Ränge: Platz 3 ging an die "Süddeutsche Zeitung" für die Überschrift "Die Vereinigte Stasi von Amerika". Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" machte Obama zum "Präsident der Vereinigten Daten" und landete mit dieser Schlagzeile auf Platz 7.

Zur Liste der 30 besten Schlagzeilen.