© RTL / Stefan Gregorowius

Wer wird Millionär
03/12/2013

Poker-Profi holt die Million

Sebastian Langrock konnte in der deutschen Ausgabe der "Millionenshow" alle 15 Fragen von Günther Jauch richtig beantworten.

Am Montagabend schaffte der Pokerspieler Sebastian Langrock auf RTL die Sensation. Als erst achter Kandidat in 13 Jahren "Wer wird Millionär" konnte der Münchner alle Fragen richtig beantworten. "Ich habe in Jauchs Gesicht die Antworten gelesen“, will sich Langrock ganz auf seine pokergeschulte Intuition verlassen haben. Denn der 36-Jährige verdient sein Geld bei Poker-Turnieren im Internet und im Casino.

Bei der 64.000-Euro-Frage: "Welcher General vertrieb im 19. Jahrhundert die Mexikaner aus dem heutigen US-Bundesstaat Texas? A: John Denver, B: Sam Houston C: Michael Miami oder D: Phil A. Delphia", machte sich die Poker-Erfahrung dann auch wirklich bezahlt. "Das war echt ein Vorteil", erklärte Langrock gegenüber Bild.de. "Ich war mir nicht sicher, aber als Jauch nicht etwas sagte wie: 'Wollen Sie sich nicht mit einem Joker absichern?', wusste ich, dass ich richtig liege", so Langrock.

Ganz im Sinne der Zocker-Mentalität, hatte sich Langrock auch für die Risikovariante mit vier Jokern entschieden. Alle bisherigen Millionäre hatten auf nur drei Joker gesetzt. Hätte er die letzte Frage falsch beantwortet, wäre Langrock also mit gerade mal 500 Euro nach Hause gegangen.

Mit "unnützem Wissen" zur Million

Bei der Millionenfrage half ihm dann aber etwas ganz anderes: "Unnützes Wissen".
"Wer sollte sich mit der 'Zwanzig nach vier'-Stellung auskennen?", lautete die alles entscheidende Frage. Entspannte Reaktion Langrocks: "Wenn jetzt Kellner dasteht, bin ich Millionär."

Seinen verbliebenen Telefonjoker wollte er dann auch gar nicht mehr aufbrauchen. Erst fünf Tage vor der Sendung hatte Langrock in dem Buch mit dem Titel "Unnützes Wissen: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst" etwas über genau dieses Thema gelesen. Das Buch hatte ihm ausgerechnet sein Kollege, der auch im Publikum saß, zur Vorbereitung geliehen.

Die richtige Antwort lautet übrigens: Kellner. Die "20 nach 4"- Stellung, ist nämlich jene Position, in der ein Gast das Besteck ablegt, damit der Kellner weiß, dass er abräumen kann. Hätten Sie's gewusst?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.