© KURIER / Deutsch Gerhard

TV-Quoten November
12/01/2014

Minimale Veränderungen bei ORF und Privaten

Die ORF-Hauptprogramme verbuchten 31,9 Prozent Marktanteil - Puls4 vor ATV.

Nur minimale Veränderungen brachte die Verteilung der TV-Marktanteile im November: Der ORF erreichte mit seinen beiden Hauptsendern 31,9 Prozent Marktanteil, was einem leichten Minus von 0,5 Prozentpunkten entspricht. Während ORF eins verglichen zum Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent zulegen konnte, verbuchte ORF 2 ein Minus von 0,8 Prozentpunkten und landete bei 20 Prozent Marktanteil.

Gemeinsam mit den Spartensendern ORF III und ORF Sport + erreichte die ORF-Sendergruppe im Schnitt 33,7 Prozent Marktanteil pro Tag, wie der Sender am Montag in einer Aussendung mitteilte. Abseits der quotenstarken Info-Sendungen "Zeit im Bild" und "Bundesland heute" konnte besonders König Fußball die Zuschauer vor die Bildschirme locken: Die zweite Halbzeit des freundschaftlichen Ländermatches zwischen Österreich und Brasilien verfolgten im Schnitt 1,1 Mio. Zuseher (36 Prozent Marktanteil), das EM-Qualifikationsspiel gegen Russland verbuchte ebenfalls in der zweiten Halbzeit 979.000 Zuschauer (39 Prozent Marktanteil).

Puls 4 vor ATV

Bei den heimischen Privatsendern hatte Puls 4 im November die Nase vorne: In der Zielgruppe ab 12 Jahren erreichte der Sender 3,7 Prozent Marktanteil (plus 0,1 Prozentpunkte) und lag damit vor ATV, das um 0,4 Prozentpunkte auf 3,1 Prozent Marktanteil fiel. Und auch in der Kernzielgruppe der 12- bis 49-Jährigen konnte sich Puls 4 mit 4,2 Prozent Marktanteil (plus 0,2 Prozentpunkte) knapp durchsetzen, ATV verzeichnete hier ein Minus von 0,5 Prozentpunkten und landete bei 4,1 Prozent Marktanteil. Der Red Bull-Sender Servus TV kam in der allgemeinen Zielgruppe auf 1,5 Prozent Marktanteil, ein Minus von 0,1 Prozentpunkten.

Bei den deutschen Privatsendern hatte ProSieben mit einem Zuwachs um 0,4 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent Marktanteil die Spitzenposition inne. Dahinter folgten Sat.1 mit 5,2 Prozent (minus 0,1 Prozentpunkte), RTL mit 4,9 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte) und VOX mit 4,2 Prozent Marktanteil (minus 0,3 Prozentpunkte). Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF verloren im Gleichschritt 0,1 Prozentpunkte und landeten bei 3,1 bzw. 4,2 Prozent Marktanteil.

Die Entwicklung der Marktanteile in den vergangenen beiden Jahren finden Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.