Wirtschaft atmedia
10/12/2012

Servus-Magazin geht in die Post

atErfolgreich zu sein und noch erfolgreicher zu werden. Dafür gibt es verschiedene Wege. Für Printmedien kann ein Weg der Vertrieb sein. Servus in Stadt & Land macht mit der Österreichischen Post einen Vertriebsschritt, der die bisherige Österreich-Abdeckung verdichtet. Red Bull Media House kann das Magazin in allen Post-Filialen in die Regale stellen.

Das sind 500 neue und zusätzliche Einzelverkaufspunkte, neue Käuferschichten-Zugänge sowie, verglichen zum sonstigen Einzelverkauf in Kiosken, hohe POS-Sichtbarkeit, die fast schon Alleinstellungscharakter hat.

Die Post gewinnt damit für sein POS-Sortiment einen Image-Träger, der Heimat- und Österreich-Verbundenheit, Landläufigkeit, ruralen Lebensstil und Modernität vermittelt. Was dem Produkt-Sortiment der Filialen nur gut tut. Außerdem gewinnt die Post zusätzliches, monatliches Logistik-Volumen.

Konsequenterweise soll sich diese Vertriebsexpansion auf Servus in Stadt & Land in einer steigenden Auflage und höheren Reichweite rück-koppeln.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.