Second Screen (c: RadioSocialMedia Wordpress.com)
Wirtschaft atmedia
03/14/2013

Second-Screen-Voraussetzungen

atFernsehen und dabei gleichzeitig via Smartphone im Internet surfen, chatten, recherchieren, Wetterinformationen abfragen, Kommentare in Communites und Networks abgeben und SMS verschicken. Diese Parallelpraxis verbreitete sich, laut Mindshare Austria, unter den 15- bis 59-Jährigen von 57 Prozent im Jahr 2012 auf mittlerweile 70 Prozent. Das heißt auf jeden Fall, dass das Smartphone der führende und wichtigste Second Screen in Österreich ist. Das Tablet als Second Screen spielt noch ein untergeordnete Rolle.

Dessen Durchdringung des österreichischen Marktes schreitet fort. Laut Mindshare ist die Verbreitung dieses Endgerätes innerhalb eines Jahres von neun auf 22 Prozent angestiegen.

Wie dynamisch die mobile Internet-Nutzung, der Nährboden für den Second Screen-Einsatz, ist, zeige, argumentiert die Media-Agentur, das Wachstum verschiedener Nutzungsangebote. Die Verwendung von Wetter-Apps stieg von 54 auf 62 und jene von Nachrichten-Apps von 36 auf 41 Prozent innerhalb eines Jahres.

Die Social-Media-Nutzung veränderte sich hingegen kaum. Und die Game-App-Verwendung reduzierte sich von 59 auf 54 Prozent. Von einem leichten Rückgang sind auch Navigation-Apps betroffen.

Mindshare summiert das Medien-App-Durchschnittsportfolio österreichischer Smartphone-Konsumenten so: jeder Dritte hat eine Tageszeitung-App, jeder Fünfte eine oder mehrere Apps von Radio- oder TV-Sendern.

Daraus schließt Mindshare, dass "92 Prozent der Apps konsumierenden Smartphone-Besitzer" auch durch "In-App-Advertising erreichbar sind". Diese Nutzung ist wiederum ein Reichweiten-Potenzial, dass durch Mobile Advertising bewirtschaftbar sei und Potenzial bietet, um "zusätzliche Reichweite" innerhalb des Media-Mixes zu generieren.

Das ergab MindMinutes, eine Momentaufnahmen-Studio zum Thema Mobile der Media-Agentur.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.