Wirtschaft | atmedia
16.09.2014

"Schnell ermittelt"-Star Ursula Strauss hatte Autounfall

Managerin: Bein gebrochen - Dreh wurde verschoben

Der Star der ORFeins-Serie "Schnell ermittelt"-Star Ursula Strauss ist bei einem Autounfall verletzt worden. Das bestätigte der ORF am Dienstag dem KURIER. Demnach ist Strauss als Passagierin in dem Fahrzeug gesessen. Es gehe der Schauspielerin "den Umständen entsprechend gut", hieß es aus dem Sender.

Am Montag hätte der Dreh für die neue Folge von "Schnell ermittelt" mit dem Titel "Einsamkeit" starten sollen. Dieser wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Am Dienstagabend stand die Folge "Schnell ermittelt: Erinnern" um 20.15 Uhr auf ORFeins am Programm.

Bein gebrochen

Laut ihrer Managerin Doris Fuhrmann war Strauss Ende vergangener Woche zu den Rosenhügel-Studios mit einem Chauffeur zu einer Maskenprobe unterwegs gewesen. In Speising sei ein Fahrzeug bei Regen von der Gegenfahrbahn frontal in ihr Auto gekracht. Strauss habe einen Beinbruch und Prellungen erlitten, befinde sich aber bereits zu hause. "Sie hat einen Schutzengel gehabt", sagte Fuhrmann dem KURIER. Auch der Chauffeur sei verletzt worden. Er erlitt einen Armbruch.

Erst jüngst hatte Strauss Schlagzeilen mit ihrer geheimen Hochzeit gemacht.

Ursula Strauss feierte ihren Durchbruch im TV mit "Schnell ermittelt"