Wirtschaft atmedia
02/18/2009

Schnäppchen-Fernsehen

de // "Bislang stammen 30 Prozent unserer Ware vom Restposten-Markt. Dieser Anteil wird heuer auf 40 Prozent oder mehr steigen", kündigt Andreas Büchelhofer von 1-2-3.TV an. Der Gründer und Geschäftsführer des Senders hat das Home-Shopping-Programm an den dritten Platz hinter QVC und HSE24 geführt. Büchelhofers Warenangebot und Programmkonzept erblühen in Zeiten in denen Menschen zur Sparsamkeit gezwungen sind. Die Shoppingkanäle erwirtschaften mittlerweile 1,2 Milliarden Euro Netto-Umsatz im deutschen TV-Markt. Die Konjunkturentwicklung treibt das Wachstum der Sender. Handelsblatt, Seite 17

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.