DogDancer: Lukas und Border Collie Falco

© RTL/Stefan Gregorowius

RTL-Show
12/07/2013

Österreicher rittert um das "Supertalent"

Lukas Pratschker tritt am Samstag im Semifinale des "Supertalent" auf. Sein Talent: Sein tanzender Hund.

Ein Österreicher macht im deutschen Fernsehen Furore: In der RTL-Castingshow „Supertalent“ steht heute ab 20.15 Uhr der Wiener Lukas Pratschker vor der Herausforderung, den Sprung ins Finale zu schaffen. Sein besonderes Talent ist ein Vierbeiner: Mit dem Border Collie Falco tritt der 17-Jährige als Dog-Dancer auf.

Interessanterweise hatte Lukas eigentlich stets Angst vor Hunden, bis sein heute 4-jähriger Hund zur Familie stieß. Lukas setzte sich damals mit dem Thema auseinander, informierte sich im Internet über Border Collies und überwand schließlich seine Angst: Seit Falco in sein Leben trat, sind Herrchen und Hund unzertrennlich und die besten Freunde.

Training am Parkplatz

Seit drei Jahren trainieren Lukas und Falco die ungewöhnliche Akrobatikart DogDance und arbeiten gemeinsam an neuen Tricks. Um sich auf seinen Auftritt in der RTL-Show vorzubereiten, hat Lukas mit Falco im Shoppingcenter und auf öffentlichen Plätzen trainiert. Inzwischen hat sich die Familie mit Border Collie Joke außerdem einen zweiten Hund zugelegt. Der gebürtige Wiener besucht derzeit noch die Schule und will im kommenden Jahr Matura machen. Damit er die Schule und die Tiere unter einen Hut bekommt, kümmert sich sein Vater vormittags um die Tiere, ab Nachmittag übernimmt Lukas.

Der 17-Jährige hat übrigens schon einen originellen Plan, wie er das Preisgeld von 100.000 Euro am liebsten verwenden möchte, soferne er gewinnt: „Ich würde gerne ein leer stehendes Tierheim im Burgenland kaufen und dort mit Kindern, die Angst vor Hunden haben, arbeiten und ihnen den Umgang mit Tieren beibringen.“

Begeistert

Erste Fans in der Jury hat er jedenfalls schon: Hunde-Fan Lena Gercke war hingerissen von dem Duo: „Man merkt, der Hund ist dein bester Freund. Er hat Lust auf dich und mit dir dieses Spiel zu machen und zu tanzen. Da ist nichts Gezwungenes dabei, es kommt aus einer Spielerei, und das find ich ganz toll.“

Die erste Runde hat der 17-Jährige bereits überstanden, indem er das Jury-Casting in Wiesbaden meisterte. In den Halbfinalshows treten die Kandidaten live gegeneinander an. Die Zuschauer fungieren als „fünfter Juror“ neben Gercke, Bruce Darnell, Guido Maria Kretschmer und Dieter Bohlen und stimmen per Telefonvoting ab, welcher Kandidat es mit seiner Performance verdient hat, ins Finale einzuziehen.

Zehn Kandidaten

Neben Lucas und Falco treten am Samstagabend die Sänger Maria Fischer (24), Fortunato Lacovara (48), Heidi Schimiczek (61) sowie Eiko & Denny auf. Außerdem rittern die Tänzer Patrick Feldmann, Fantastic 5, Diabolo-Artist Adrian Mathias (31), Puppenspieler Jordi Bertran aus Spanien und MagierKevin James (51) um den Einzug ins Finale am 14. Dezember.

Insgesamt sind es zehn Kandidaten. Fünf Kandidaten sind im ersten Halbfinale in die Schlussrunde geschickt worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.