Das großen Multifunktionsstudio der Puls4-News kann sich sehen lassen, trotzdem fehlt es an TV-Publikum

© Puls4/marku

Wirtschaft atmedia
08/26/2014

Puls4 startet News aus dem Hightech-Studio

atDie ProSiebenSAT.1Puls4-Gruppe schickt ihre österreichischen Info-Programme am 1. September völlig überarbeitet auf Sendung - aus einem komplett neuen, gemeinsam nutzbaren Studio.

Geschäftsführer Markus Breitenecker ist voller stolz: "Unser neuer Newsroom unterstreicht die Informationskompetenz unserer Sendergruppe, in die wir seit Jahren kontinuierlich investieren. Mit inzwischen 70 Redakteuren bieten wir das umfassendste private TV Nachrichtenangebot des Landes." Die Erfolge der Sendungen waren aber in der Vergangenheit höchst unterschiedlich. Das Konzept für den Relaunch wurde jedenfalls unter der Leitung von Breitenecker und den Informations-Direktoren Corinna Milborn und Philipp Tirmann entwickelt und umgesetzt. Federführend an der neuen Struktur hat übrigens auch die frühere ORF-Größe Johannes Fischer mitgearbeitet, den Puls 4 Anfang des Jahres an Bord geholt hatte. "Er war die Initialzündung für die Umstrukturierung", sagte Breitenecker der APA. "Dieser Auftrag ist jetzt erfüllt." Ob es künftig eine weitere Zusammenarbeit geben wird, stehe derzeit noch nicht fest.

Los geht es am Montagmorgen mit dem Quotenbringer "Café Puls – Guten Morgen Österreich": Sowohl Studio- und Dekodesign, als auch das Lichtsetting sind in besonders angenehmen, hellen Farben gehalten. Grafikwelt und Infobox wurden erneuert und bieten noch mehr Platz für die Übermittlung von Nachrichten, Verkehrs- und Wetterinfos, auf welchen nun verstärkt der Fokus gelegt wird. Dazu kommen unterschiedlichste neue Sendungselemente. Beginnen werden als Moderatoren Bianca Schwarzjirg und Florian Danner, Wetterlady Verena Schneider und, als Puls4-Neuzugang, News-Anchor Werner Sejka. Das zweite Moderationsteam besteht weiterhin Johanna Setzer und Andreas Seidl; Ursula Wares informiert über das Wetter und Anchorman ist Thomas Mohr.

Wie bisher, um 18.45, geht, mit ebenfalls leicht veränderten Titel, "Puls 4 News – Guten Abend Österreich“ auf Sendung. Bislang waren die Vorabend-News ein Sorgenkind. Ein neues Sendungselement – ein von Norbert Oberhauser präsentiertes News-Quiz zum tagesaktuellen Geschehen -, eine neue Sendungsstruktur und veränderte Moderatorenteams sollen das ändern. Als Haupt-Moderatorenteam sind Sabine Mord und Volker Piesczek im Einsatz. Den News-Part übernimmt hier Fabian Kissler. Als zweites Vorabend-News-Team präsentieren Silvia Schneider und Thomas Mohr die Sendung, die News werden von Manuela Raidl, die als Karenzvertretung zurückkehrt, präsentiert.

"Pro & Contra – Der PULS 4 News Talk", das ebenfalls am 1. September aus der Sommerpause kommt, wird weiterhin aus seinem gewohnten Studio gesendet, um auch künftig das Publikum einbinden zu können.

Im Raum steht zudem, dass die sehr große Newsredaktion der Gruppe für mehr als die beiden Sendungsblöcke am Morgen und am Abend zum Einsatz kommt, nämlich „mittel- bis langfristig als 24-Stunden-Bewegtbildredaktion für Österreich“, wie Breitenecker gegenüber der APA erklärte. Das könnte frühestens 2016 der Fall sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.