Wirtschaft | atmedia
05.11.2013

Otto Klambauer: Abschied von unserem Geschichtslehrer

Der KURIER-Journalist, Zeithistoriker und Musiker starb im 65. Lebensjahr.

Am Montagmittag wollten wir mit Otto Klambauer und anderen Mitarbeitern über eine Serie zum Ersten Weltkrieg sprechen. In der Früh kam aber der Anruf, dass unser Freund und Kollege Otto Klambauer in der Nacht plötzlich verstorben ist.

Otto Klambauer hatte eben erst seine Pension angetreten, war aber voll involviert in unsere Planungen für das Jahr 2014. Wir brauchten ihn, den studierten Historiker, wir zählten auf ihn und sein umfangreiches Wissen. Und er hatte die letzten Wochen damit verbracht, Vorschläge für Serien rund um den Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Jahr 1914 auszuarbeiten. Auf meinem Schreibtisch liegt ein dickes Konzept, das er vor wenigen Tagen gebracht hat. Wir werden jetzt auf seinen Ideen aufbauen und ihn dabei schmerzlich vermissen.

Austro-Pop

Otto Klambauer hat in Wien Geschichte studiert und gleichzeitig professionell Gitarre gespielt. Seine Gruppe „Misthaufen “ ist ein wichtiger Teil der Geschichte des Austro-Pop. Ihr Musical „Schabernack“ handelte vom Plan, am Naschmarkt eine Autobahn zu bauen und hat mitgeholfen, auf diesen städtebaulichen Unsinn aufmerksam zu machen. Die letzte Aufführung des Musicals war unter anderem Auslöser der historischen Arena-Besetzung in Wien.

1979 wurde Otto Klambauer Redakteur des KURIER. Heinz Nußbaumer war damals Chef der Außenpolitik, bei ihm lernte er das journalistische Handwerk. Aber seine Leidenschaft war und blieb die Zeitgeschichte. Hier schrieb er für den KURIER Serien, im Jahr 2001 erschien sein Buch „Der Kalte Krieg in Österreich“ (Verlag Ueberreuter).

Große Serien

Für den KURIER reiste er zu Interviews und Reportagen ins Ausland und verfasste zeithistorische Serien. Aufsehen erregte etwa sein Interview mit Gerhart Riegner, dem vor den Nazis geflohenen Berliner Juden, der 1942 den Amerikanern die ersten Beweise für die industrielle Vernichtung der Juden vorgelegt hatte. Diese und andere Artikel stellte Otto Klambauer auf seine Homepage.

Otto war aber vor allem auch ein wunderbarer Kollege und vielen von uns ein Freund. Er war sachlich und ruhig, konnte aber auch seinen verschmitzten und edlen Humor zeigen. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und den beiden Töchtern.