(c: hdwallpaperbank.com)
Wirtschaft atmedia
06/13/2014

ORF-WM-Eröffnung erreichte erwartete Quote

atDas Eröffnungsspiel der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, des Gastgebers gegen Kroatien, das 3:1 endete, brachte dem ORF mit dessen Live-Übertragung eine Zuschauer-Quote von "bis zu 1,146 Millionen" Menschen. Im Schnitt sahen 1,085 Millionen Menschen die erste Hälfte des um 22 Uhr angepfiffenen Spiels.

Das waren wiederum 44 Prozent Marktanteil in diesem Sendezeit-Fenster. Unter den Erwachsenen bis 49 Jahren schlug sich die erste Spielhälfte mit einem Marktanteil von 49 und unter den Bis-29-Jährigen mit einem Marktanteil von 56 Prozent nieder.

In der zweiten Halbzeit, die ab 23 Uhr übertragen wurde, waren im Schnitt 956.000 Fussball-Fans bei den spielentscheidenden Phasen dabei. Logischerweise steigt in diesem Sendezeitraum der Marktanteil der Übertragungen. Generell betrug dieser 52 Prozent. In den Zielgruppen E-49 und E-29 stiegen die Marktanteile der zweiten 45 Minuten auf 58 und 64 Prozent.

Die ZDF-Übertragung des WM-Eröffnungsspiels sahen im Schnitt 166.000 Menschen in Österreich. Damit hätten gestern Nacht in Österreich im Schnitt 1,251 Millionen Menschen das Spiel gesehen.

Siehe: Arbeitsgemeinschaft Teletest
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.