(c: new york times company)
Wirtschaft atmedia
04/25/2014

New York Times steigert Vertriebs- und Werbeerlös

intDas Wachstumskonzept der New York Times Company greift. Der Medienkonzern kann im ersten Quartal des Wirtschaftsjahres 2014 sowohl im Leser- als auch Werbemarkt Zuwächse lukrieren. Der Vertriebserlös liegt um 2,1 und der Werbeerlös um 3,4 Prozent über den Ergebnissen des vorjährigen Vergleichsquartals. Der beschrittene Wachstumsweg hat auch seinen Preis. Aufgrund der gestiegenen Kosten sinkt der Nettogewinn um 44,2 Prozent.

Die New York Times Company steigerte von Jänner bis März 2014 ihre Konzern-Umsatz um 2,6 Prozent. Die Vertriebserlös-Steigerung resultiert aus der Verkaufsentwicklung im Bereich digitaler Abonnements und aus der Preiserhöhung bei der Hauszustellung der Printmedien der Gruppe. Mit den digitalen Abonnements wurden 40,3 Millionen US-Dollar, 13,6 Prozent mehr als im ersten Quartal 2013, erlöst.

Die Print-Werbeerlöse stiegen um 3,7 und die Digital-Werbeerlöse um 2,2 Prozent. Letztere von 37,0 auf 37,8 Millionen Dollar.

Vom vierten Quartal 2013 auf das erste Quartal 2014 stieg die Zahl der digitalen Abonnement um 39.000 auf rund 799.000 Stück.

Siehe: New York Times Company
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.