Screens.
Wirtschaft atmedia
05/07/2014

Media-Saturn-Mandat für Goldbach Media

atDer Geschäftsbereich Goldbach Media der österreichischen Goldbach Gruppe übernimmt die Vermarktung der Instore-Screens von Media-Saturn Österreich. Das Digital-Out-of-Home-Netz des vermarktenden Unternehmens erhöht sich damit, wie Goldbach beziffert, um "rund 7.000 Screens in 32 Media Märkten und 15 Saturn-Niederlassung.

Diese Werbeflächen sind in der Vermarktung als österreichweites oder regionales - West, Mitte, Ost - Netzwerk bebuchbar. Darüber hinaus sind die Screens nach Abteilungen - TV, Weiß-Ware, PC-Wand, Entertainment und Kassa - die Zielgruppen-Affinitäten reflektieren, bespielbar.

Das Handelsunternehmen platziert in diesem Werbenetzwerk einen 30-minütigen Inhalte-Loop, der während der Öffnungszeiten der Märkte läuft. Die Kampagnen sind in ein Infotainment-Programm eingebettet und werden auf Screens die sich durch hersteller-typischen technischen Spezifikation in ihrer Ausstrahlungsqualität unterscheiden, ausgeliefert.

Der Vermarkter beziffert die "Reichweite" der Media-Saturn-Häuser in Österreich mit "rund 37 Millionen Kunden", einem Bruttowert, sowie einer durchschnittlichen Verweildauer in den Märkte von "45 Minuten".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.