Erfolgspaarung: Paul Hörbiger und Hans Moser in „Hallo Dienstmann“ ...

© ORF/Kirch Media

Thementag
12/29/2014

Legenden, nicht nur in Schwarz-Weiß

3Sat zeigt den ganzen Montag Klassiker von Hans Moser, Heinz Erhardt und Heinz Rühmann.

Zeit für echte Filmklassikerin: 3Sat widmet den ganzen Montag drei Herren, die das frühe deutschsprachige Filmschaffen beispiellos geprägt haben: Hans Moser, Heinz Erhardt und Heinz Rühmann.

Volksschauspieler Moser († 19. Juni 1964) wurde mit Filmen wie Hallo Dienstmann (18.35 Uhr) unsterblich und kultivierte den Humor im nasalen wienerischen Dialekt. In dem Kultfilm verkleidete sich Professor Godai von der Wiener Musikakademie für einen Maskenball als Dienstmann. Anschließend wird er im Bahnhofslokal vom wirklichen Dienstmann Anton (Moser) um Hilfe gebeten. Godai spielt mit, zumal ihn die Dame, deren Gepäck sie transportieren sollen, sehr interessiert.

Was der Verkleidete nicht ahnt: Die schöne Frau ist seine neue Kollegin an der Akademie. Moser trifft hier mit dem großen Paul Hörbiger zusammen, der den verkleideten Professor gibt.

Die Erfolgspaarung trat auch inOber, zahlen!(12.40 Uhr) gemeinsam auf. Als Oberkellner Gustav (Hörbiger) und Franz (Moser) arbeiten sie im Kaffeehaus "Alt Wien". Die Geschäfte laufen aber schlecht, da die modernen Espressos den alteingesessenen Kaffeehäusern Konkurrenz machen. Nur wenige Stammgäste halten dem Café die Treue. Franz’ Frau kauft mit Gustavs Hilfe heimlich einen Teil des Cafés und macht daraus das moderne Musikbox-Espresso "Pinguin". Der andere Teil bleibt als Kaffeehaus erhalten. Missverständnisse zwischen Gästen und Generationen bleiben dabei naturgemäß nicht aus und strapazieren die enge Freundschaft der beiden Kellner.

Ohne Krimi ...

Erhardt († 5. Juni 1979) wiederum feierte Erfolge mit Filmen wieOhne Krimi geht die Mimi nie ins Bett (10 Uhr) – eine bunte Verwechslungskomödie in einem italienischen Urlaubsort: Eine junge Frau will ihren Freund zur Heirat bringen und ein Konsul ( Erhardt) möchte seine Tochter verkuppeln. Am Ende geht alles anders aus als geplant.
Ein früher Erfolg Rühmanns († 3. Oktober 1994) warUngeküsst soll man nicht schlafen gehen (14.10 Uhr), einer der Filme, in denen er neben Theo Lingen auch mit Hans Moser in Hauptrollen zu sehen ist: Auf einem Wohltätigkeitsball wird ein Kuss der weltberühmten Schauspielerin Edda Vivian versteigert. Der Schallplattenfabrikant Wiesinger (Moser) bekommt den Zuschlag. Da plötzlich seine Ehefrau auftaucht, überlässt er dem schüchternen Studenten Franz Angerer (Rühmann) den Preis. Dieser will aber von dem Kuss nichts wissen, hat er sich doch in Wiesingers bildhübsche Tochter Dore verliebt.

Der brave Soldat Schwejk (20.15 Uhr) ist eine der berühmtesten Rollen Rühmanns und brachte ihm eine Nominierung für den "Golden Globe" ein.

Der 3Sat-Thementag mit Filmen der drei Schauspieler läuft von 7.10 bis 0.50 Uhr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.