"Liebesg'schichten und Heiratssachen", Elizabeth T. Spira stellt Menschen auf der Suche nach neuen Beziehungen vor und begleitet sie bei der Partnersuche. In der ersten Ausgabe der neuen Staffel zieht sie Bilanz und berichtet über erfolgreiche "Liebesg'schichten" der Vergangenheit.Im Bild: Charles, 66-jähriger verwitweter Pensionist aus NÖ, passionierter Tänzer und stolzer Besitzer eines Pontiac Firebird, hat 45 Damen ?persönlich? getroffen. Doch als er Annemarie kennenlernte, war´s um den Witwer geschehen: ?gleich bei der ersten Begegnung kam so viel rüber?, dass er sich sofort für sie entschied. ?Ihre Rindsrouladen schmecken wie in einem Viersternhotel, sie ist handwerklich geschickt, kann tapezieren und ausmalen? und - last but not least ? ?ist sie nicht nur zum Ansehen, sondern auch zum Angreifen ein Hit?. SENDUNG: ORF2 - MO - 08.07.2013 - 20:15 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/Giczy Media/Peter Giczy. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606

© ORF GICZY MEDIA/Peter Giczy

Quoten
08/01/2013

ORF verlor im Juli wieder Marktanteile

Der Verlust von 3,7 Prozentpunkten geht teilweise auf das Fehlen von sportlichen Großevents zurück. Puls 4 lag wieder vor ATV.

Unter dem Quotenaspekt war der Juli wieder einmal kein besonders guter Monat für den ORF. Minus 3,7 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr und insgesamt 31,3 Prozent Marktanteil für beide Sender lautet die Juli-Bilanz. ORF eins ging von 12,5 auf 10,1 Prozent zurück und ORF 2 von 22,5 auf 21,2 Prozent. Mitschuld am Quotenrückgang ist laut ORF der weitgehend sportfreie Sommer, der allein ein Minus von 1,5 Prozentpunkten verursacht.

Quotenbringer war im Vorjahr das Fußball-EM-Finale, das in den Juli fiel und von dem vor allem ORF eins profitierte, sowie die Olympischen Sommerspiele. Allerdings kommt ORF eins heuer auch nicht auf das Niveau des vergleichbaren Jahres 2011, damals lag der Sender bei 10,9 Prozent Marktanteil. Und selbst ein Quotenrenner wie Elizabeth T. Spiras Kuppelshow "Liebesg'schichten und Heiratssachen" musste leichte Einbußen hinnehmen.

Puls 4 vor ATV

Die übrigen österreichischen Sender konnten ihre Quoten halten beziehungsweise geringfügig verbessern. Puls 4 lag diesmal auf allen Ebenen mit 3,5 Prozent Marktanteil wieder einmal vor ATV, das auf 3,4 Prozent kam. Beide Sender verbesserten sich um 0,1 Prozentpunkte. Servus TV steigerte sich von 1,2 auf 1,6 Prozent Marktanteil und ATV II verdoppelte den geringen Marktanteil von 0,3 auf 0,6 Prozent. Die deutschen Privatsender präsentierten sich gegenüber dem Juli 2012 stabil. Die RTL-Gruppe hielt bei allen ihren Sendern sämtliche Marktanteile, während die ProSiebenSat.1-Gruppe ein geringfügiges Minus von 0,2 Prozentpunkten verzeichnete.

Betrachtet man den Zeitraum von Jänner bis Juli, dann liegt der ORF bisher 2,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahr, der Verlust von ORF eins beträgt 1,7 Prozentpunkte (insgesamt 13 Prozent Marktanteil) und der von ORF 2 0,6 Prozentpunkte (21,7 Prozent). Puls 4 verbesserte sich im bisherigen Jahresschnitt um 0,3 Prozentpunkte und kam auf 3,4 Prozent und lag damit vor ATV, das seinen Marktanteil bei 3,3 Prozent stabil hielt. Servus TV verbesserte sich von einem auf 1,5 Prozent Marktanteil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.