Larry Page, Google-CEO: "With more devices, more information, and more activity online than ever, the potential to improve people's lives even more ist immense."" (c: google)
Wirtschaft atmedia
07/19/2013

Google steigert erwartungsgemäß Betriebsergebnis

intGoogle Inc. schließt das zweite Quartal 2013 sowohl auf Umsatz- als auch Gewinn-Ebene deutlich über den Ergebnisniveaus des zweiten Quartals 2013 ab. Das Kerngeschäft Werbung bringt dem Konzern in der Berichtsperiode 13,1 Milliarden nach 11,0 Milliarden US-Dollar ein. Der Netto-Gewinn stieg von 2,8 auf 3,2 Milliarden Dollar. 93 Prozent des Konzern-Umsatzes entfallen auf "Werbung und Anderes". 25 Prozent dieses Erlösstroms oder 3,0 Milliarden Dollar machen Traffic Acquisition Costs aus.

Über die im Eigenbetrieb geführten Web-Plattformen lukriert Google 8,9 Milliarden Dollar Umsatz und generiert hiermit 68 Prozent des Gesamtumsatzes. Über Partner-Seiten des Google Networks fliessen 3,2 Milliarden Dollar nach Mountain View oder 24 Prozent des Konzern-Umsatzes. Während der letztgenannte Erlösstrom um sieben Prozent, wie der Berichtszeitraum-Vergleich zeigt, zulegte, stieg der zuvorgenannte Umsatz um 18 Prozent.

Wie gehabt erwirtschaftet der Konzern von April bis Juni 2013 mehr als die Hälfte - 55 Prozent - des Umsatzes außerhalb der USA. Beispielsweise repräsentiert der Markt Großbritannien zehn Prozent des Konzern-Umsatzes.

Das Paid Click-Geschäft stieg, wie der Quartalsvergleich zeigt, um 23 Prozent jedoch nur um vier Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2013.

Das Cost-per-Click-Business ist rückläufig. Es liegt sechs Prozent unter dem Ergebnisniveau des Vergleichsquartals 2012 und rund zwei Prozent unter jenem des ersten Quartals 2013.

Die eingangs erwähnten Traffic Acquisition Costs also jener Betrag, den Google an Partner für deren Nutzungszuführungsleistungen auszahlt stieg von 2,6 auf 3,0 Milliarden.

Die Gesamtkosten des Konzerns stiegen von 8,5 im zweiten Quartal 2012 auf 11,0 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2013 an.

Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung des Umsatzwachstum in Prozent:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.