Wirtschaft atmedia
09/19/2011

Google kauft DailyDeal

de, at, chAls durchaus überraschend kann man die Akquisition von Daily Deal durch Google bezeichnen. Das 2009 gegründete Schnäppchen-Portal wird somit in seiner bisher bekannten Form verschwinden und in Google Offers aufgehen.

Asset-Deal, Konsolidierung, Groupon-Konkurrenz

Die Übernahme, die nur bekanntgegeben aber nicht kommentiert wird, ist aller Voraussicht nach ein Asset-Deal. Google kauft sich die Filetstücke und konsolidiert sich den Markt, um mit dem Daily Deal-Know-how und den bisherigen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr Druck im Social Commerce-Markt aufzubauen. Das Team wird respektive die Teams des übernommenen Unternehmen werden, wie mittlerweile in Erfahrung gebracht werden konnte und bestätigt wurde, ausgebaut.

Die beiden Daily Deal-Gründer Fabian und Ferry Heilemann bleiben, zumindest aus derzeitigen Sicht, an Bord.

Google reagiert damit auf den Anfang Dezember 2010 gescheiterten Versuch Groupon zu übernehmen und akquiriert nun starke, regionale Anbieter wie beispielsweise Daily Deal. Vergangene Woche übernahm der Konzern die US-Restaurant-Bewertungs- und -Deals-Plattform Zagat.

Siehe: DailyDeal
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.