Wirtschaft atmedia
04/12/2012

Google internationalisiert Currents

intNach dem US-Launch im Dezember macht Google die App Currents auch dem "Rest der Welt" verfügbar. Die App ist quasi die "Lesebrille" Googles, um damit digitale Magazine und Medien-Content "durchzublättern".

Google Current macht, verkürzt beschrieben, aus digitalem einen Tablet- und Smartphone-tauglichen Content. Financial Times Deutschland, Neue Zürcher Zeitung oder die Fussball-Wochenzeitung Kicker nutzen die App für ihre Publikationszwecke. Medien-Unternehmen wird die Plattform Google Currents Producer angeboten, um lokale Inhalte darüber zu veröffentlichen.

Google Currents - Straigth to the Apps Mehr zu Google Currents
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.