Wirtschaft atmedia
04/15/2014

Fussball-imnetz.at macht nächsten Spielzug

atMit "neuem Glanz" stattete Thomas Maurer das von ihm betriebene Sport-Portal Fussball-imnetz.at aus. Dem Geschäftsführer und Chefredakteur des Special-Interest-Titels ging es dabei um "frisches Design und neue Feature". Zum Glanz wird auch der für den 1. FC Köln spielende Oberösterreicher Kevin Wimmer als Testimonial sorgen.

Fussball-imnetz.at wird, wie Maurer mitteilt, in seinem Kern, der Spiel-Analyse und Spielerbewertung ausgebaut. Darin sieht der Chefredakteur des Online-Mediums auch ein Alleinstellungs- und Unterscheidungsmerkmal im Wettbewerb dieses Mediensegments. Dort ist auch das sogenannte Legionärsranking der Woche, eine eingehende Betrachtung der Leistungen österreichischer Fussball-Spieler in Clubs und Ligen außerhalb Österreichs, eingebettet. Maurer betont, dass es dabei um mehr Athleten als "die Alabas, Arnautovics, Harniks, etc." und beispielsweise um Nachwuchshoffnungen geht.

Maurer betont weiters, dass das Hauptaugenmerk in der Berichterstattung auf den österreichischen Ligen und Spielern gelegt ist. Vor ihm liegt, wie vor allen Medien mit Fussball-Berichterstattung die Weltmeisterschaft in Brasilien. Dieser Wettbewerb wird auf den Portal, wie er sagt, kontinuierlich mit Updates angeteasert.

Die Weiterentwicklung von Fussball-imnetz.at dreht sich um eine Mobil-Version, Bewegtbild und ein "zweites Fussball-Portal". Das verrät Maurer noch. Mehr nicht.

Fussball-imnetz.at wurde im Dezember 2011 als Blog geboren und behauptet sich mittlerweile zwischen Angeboten wie Ligaportal.at, Fanreport.at, 90minuten.at, Ostliga.at, Transfermarkt.at, etc.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.