Schauspieler-Legende Klaus Maria Brandauer  erhält am Montag in der Wiener Stadthalle den Theaterpreis Nestroy für sein Lebenswerk

© KURIER/Gruber Franz

Festival de Television
06/12/2014

Brandauer schlägt Cumberbatch

Brandauer wurde als bester Darsteller für seine Rolle in dem Alzheimer-Drama "Die Auslöschung" gekürt.

Erneute Auszeichnung für Klaus Maria Brandauer: Für seine Rolle in dem Alzheimer-Drama "Die Auslöschung" wurde er gestern, Mittwoch, beim internationalen "Festival de Television" in Monte Carlo als bester Darsteller in einem Fernsehfilm mit der "Nymphe d'Or" geehrt. Als beste Darstellerin wurde die Österreicherin Julia Koschitz für das ZDF-Drama "Pass gut auf ihn auf" ausgezeichnet.

Brandauer schlug den Briten Benedict Cumberbatch, der für seine Rolle als "Sherlock" nominiert war; Koschitz triumphierte über Martina Gedeck ("Die Auslöschung"). Die bereits mehrfach ausgezeichnete ORF/SWR-Koproduktion war auch in der Kategorie "Bester Film" nominiert, unterlag jedoch "Pass gut auf ihn auf". Sowohl Brandauer als auch Koschitz hatten zuletzt auch beim Deutschen Schauspielerpreis abgeräumt.

Das Fernsehfestival Monte Carlo wurde 1961 von Fürst Rainier III. gegründet, sein Sohn, Prinz Albert II von Monaco, ist seit 1988 Ehrenpräsident. In den Wettbewerben des Festivals werden Fernsehproduktionen aus aller Welt präsentiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.