© APA - Frank Rumpenhorst

Wirtschaft atmedia
12/18/2014

Digitale Wunsch-Erfüllung

Konsumenten recherchieren vor ihren Weihnachtseinkäufen sehr viel online und weniger kaufen dann auch tatsächlich online ein.

75 Prozent der 15- bis 59-jährigen Konsumenten machen sich online auf die Suche nach Geschenken für das bevorstehenden Weihnachtsfest. 65 Prozent kaufen dann auch tatsächlich online die Produkte, die sie zu verschenken gedenken. Und zwölf Prozent dieser online einkaufenden Menschen bestellen die gewünschte Ware auch mobil. So quantifiziert die Mediaagentur Mindshare aktuelles Einkaufsverhalten.

Die Agentur erfuhr im Rahmen der UmfrageMindMinutesauch, dass zuoberst auf den Wunschezetteln "mobile Devices" stehen und "jeder Zehnte ein Tablet schenken will". 36 Prozent der Konsumenten werden in ihrem Kaufentscheidungen vor Weihnachten von Werbung beeinflußt. Sie hätten, wie es dazu heißt, "von spezieller Weihnachtswerbung" informieren lassen.

Die Agentur nennt 361 Euro als durchschnittliches Ausgaben-Volumen für Weihnachtsgeschenke in diesen Tagen. Kaum zu überhören ist die auch die Konjunktur schon im dritten Quartal 2014 beeinträchtigende Konsum-Zurückhaltung. Zehn Prozent der für MindMinutes befragten Menschen wollen ihre Weihnachtsausgaben erhöhen. Rund die Hälfte hält ihr Geschenke-Budget auf dem Niveau des Vorjahres. 33 Prozent geben weniger als Weihnachten 2013 aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.