Wirtschaft atmedia
09/17/2013

Digital Affairs gamifiziert Wiener-Linien-Hausordnung

atAm Anfang war ein Blog. Der Wiener Linien Blog. Und schon von Digital Affairs erstellt und betreut. Nun erweitert das Kommunikationsunternehmen den Blog im Rahmen der als Hausordnungskampagne definierten und mit Rücksicht hat Vorrang titulierten Kommunikationsmaßnahme. Digital Affairs gamifiziert den Wiener Linien-Blog, die auf diesem pädagogischen Wege die Hausordnung in Verkehrsmitteln erklären.

Menschen, die in diesen spielerischen Lernzyklus eintreten, lernen, indem sie Hausordnungsverstöße identifizieren, wofür sie mit Punkten und Badges belohnt werden.

Beim Punktesammeln tritt eine weitere, Rücksicht vermittelnde Mechanik in Kraft. Erst die gemeinsamen Klicks aller Besucher des Hausordnung-Lernspiels bringen soviele Punkte mit denen ein Preise-Paket geöffnet und dessen Inhalte in weiterer Folge verlost werden. Als Belohnung sind Fahrten in Führerständen von U-Bahn und Straßenbahn, Straßenbahn-Parties bis hin zu Jahreskarten für die Wiener Linien gesetzt.

Auf diese Weise machen wir trockene aber durchaus wichtige Inhalte wie unsere Hausordnung bekannt, nachvollzieh- und erlernbar, begründet Claudia Riegler, die für die Social Media Kommunikation der Wiener Linien verantwortlich ist, die erfolgte Gamifizierung durch Digital Affairs.

Für die technische Umsetzung dieser "Spielerei" sind Die Socialisten verantwortlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.